Sonntag, 21. August 2011

Anleitung für ein Hochbett-Utensilo

Unsere Große hat nun endgültig beschlossen, aus dem Familienbett auszuziehen. Schöne vier jahre finden damit ihr Ende. Das ist schön, aber auch ein bißchen emotional für uns. Für mich besonders...




Aber wie gesagt: es ist gut wie es ist, denn sie durfte den Zeitpunkt selbst bestimmen.

Im eigenen Zimmer steht ein Hochbett (jetzt natürlich mit beschützenden Libellen), das im halbschlafenden Zustand nicht unbedingt so einfach zu erklimmen ist - aus diesem Grund habe ich ihr ein Utensilo genäht, in dem alles wichtige schnell griffbereit ist: Wasser, Bücher, Taschenlampe und aller Krimskrams, der sonst noch ganz besonders wichtig ist. Und für alle Kinder und Familien, die so etwas vielleicht auch ganz gut gebrauchen können, habe ich hier die Anleitung. Es ist schnell und einfach genäht und außerdem kann man darin gut Stoffreste verarbeiten. So sind die Maße natürlich simpel willkürlich zu verändern.

Folgende Stoffstücke habe ich verarbeitet:
* 2 mal 57cm*23cm (A)
* 4 mal 29cm*7cm (B)
* 1 mal 46cm*33cm (C) und
* 1 mal 20cm*8cm (D)
dazu noch Wahlweise Druckknöpfe (von PRYM oder auch KAM Snaps) oder Klettband.


Die vier länglichen Stücke (A) abrunden und in der Mitte teilen - das werden die Halterungen. Das mittelgroße Stück (C) in der Mitte, das Kleinste (B) wie Schrägband falten.

(A) rechts auf rechts nähen, unten offen lassen, wenden und absteppen

(C) rechts auf rechts nähen,Wendeöffnung lassen, wenden und gut bügeln 
(D) an beiden Seiten absteppen. Das wird eine knöpfbare Schlaufe für eine Taschenlampe o.Ä.


Die 4 Halterungen rechts auf rechts auf ein Stück (B) stecken, das zweite auch auf rechts darauf legen und nähen. Die Halterungen bleiben dazwischen, Wendeöffnung lassen.
Wenden, bügeln und absteppen.
Wendeöffnung lassen.
Wenden, bügeln und absteppen.
Dann ein Ende der Taschenlampenschlaufe vernähen und sie auf dem bereits genähtem Utensilo-Rückteil feststecken. 
Genauso auch Teil (C) feststecken und je nachdem was darin verstaut werden soll, enstprechend große Fächer absteppen.

Auch das noch nicht vernähte Ende der Taschenlampenschlaufe am Utensilo festnähen. Über der Naht einen Druckknopf befestigen.

Am anderen Ende der Schlaufe das Druckknopf- Gegenstück anbringen.


Schließlich noch Druckknöpfe an den vier Halterungen befestigen und FERTIG :)
So ist immer alles zur Stelle und fliegt vorallem nicht durchs Bett, wo man es nachts umständlich suchen müsste.

Falls ihr auch ein (Hoch)Bett-Utensilo näht, würde ich mich über eine Verlinkung zu eurem Einzelstück freuen! Ich schau doch so gern!  :)

Übrigens: Die erste Nacht im eigenen Bett hat die Große super gemeistert und prima verschlafen. Ich bin stolz auf sie!



Kommentare:

  1. Danke für die Idee. Ich habe mir zwar am Ende selber ein Schnittmuster überlegt, aber deiner half mir sehr bei der Ideenfindung. Ich habe meins noch mit Volumenflies gefüllt, damit es plastischer wird. Es ist so genäht, dass es über dem Bett hängt und außen eine große Tasche für das Märchenbuch hat und innen zwei kleine fürs Taschentuch und das Nachtlicht, wenns mein Kleiner sucht. Ich bin gespannt was er Donnerstag dazu sagt, wenn er es zum Geburtstag bekommt. Ich kann dir dann gern ein Bild zum schauen schicken. Einen Blog zum verlinken habe ich leider nicht.

    AntwortenLöschen
  2. liebe maria,

    leider habe ich keine emailadresse gefunden, um dir zu schreiben. Deshalb auf diesem weg, in der hoffnung, dass du es liest.

    und, hat sich dein sohn gefreut?!
    ich würde mich sehr über ein bild deines utensilos freuen!
    schreib mir doch eine einfach eine mail an halithaätwebpunktde. :) super, dass ich dich ein bißchen inspirieren konnte!

    liebste grüße und ein tolles wochenende

    halitha

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)