Samstag, 8. Oktober 2011

Das Näh-Fragezeichen Nr. 8


Schnittmuster vor dem Stoffzuschnitt vorbereiten
Bevorzugt ihr Mehrgrößenschnitte auf Papier, E-Books oder Schnittmuster in Zeitschriften? Welche Tricks habt ihr, um den Umgang damit zu erleichtern? Verratet Ihr uns Material, das ihr (zum Kopieren) verwendet? Die nötigen Arbeitsschritte sowie Tipps und Tricks?

Oh man, was für eine fiese Frage. Ich ärgere mich nämlich jedes mal, wenn ich erst was abpausen und ausschneiden muss, ehe ich zuschneiden und nähen kann....

Grundsätzlich bevorzuge ich (allerdings aus Kostengründen!) Zeitschriften wie die Ottobre. Da hab ich für wirklich wenig Geld viele gute und auch tolle Schnittmuster. Nur das abpausen ist dann eben noch mühseliger....Details pause ich dann meist gar nicht mit, sondern nur die Umrisse. Ja, ich bin auch so eine "hurtige Schlampe" *lach*
Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich nur Farbenmix-Schnittmuster nehmen, denn die sind schnell gepaust und auch super übersichtlich. Das geht schnell. E-Books ausdrucken und dann zusammenkleben ist nix für mich, da das zusammenkleben nervt. Und häufig bin ich auch da zu schlampig und das rächt sich dann beim Nähen *seufz*

Ich benutze zum Kopieren das typische Seidenpapier und komme damit prima zurecht. ich hab auch keinerlei Probleme Seidenpapierschnitte aufzubewahren....

Aber wie gesagt: ich mag das gar nicht. 
Am besten ich stelle mir dafür jemanden an ;) Ja, genau, jemanden, der dann auch den Stoff für mich zuschneidet und ihn mir dekadent an die Nähmaschine reicht. Super! 

Ich bin gespannt, was die anderen dazu meinen. Nachlesen kann man das hier.
Danke wieder an Meike für die Idee des Nähfragezeichens :)

Lg
Halitha


Kommentare:

  1. Also mir wärs auch am liebsten, wenn mir jemand die fertig zugeschnittenen Stoffteile einfach neben die Nähma legt, aber leider....
    E-books ausdrucken und ausschneiden und zusammenkleben macht mir eigentlich weniger aus, ich mag nicht abpausen, allerdings sind da wie schon gesagt die Farbenmix-Schnitte toll!
    Was ich so überhaupt nicht mag, lange Teile wie z.B. Taschenträger zuzuschneiden, wenn ich nur die Größenangabe hab, das wird meistens irgendwie schief.

    Wenn das Nähen halt nicht soooo schön wär...

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  2. Ha! Ein Zuschneidedienst, das wärs doch! Und wenn alle nötigen Änderungen dann gleich eingearbeitet wären..

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)