Samstag, 19. Mai 2012

Bodyverwertung


Diese Bodies waren ein Fehlkauf. Also nicht in dem Sinne, dass sie nicht schön wären, aber leider sind sie der Kleinen viel zu groß!
Sie würden vielleicht in einem Jahr oder eher zwei passen, aber ich finde ja, dass Bodies bei Dreijährigen ziemlich unpraktisch sind.


Also habe ich kurzerhand zur Schere gegriffen und die Bodies in T-Shirts verwandelt.
Umnähen oder Schrägband dran und fertig sind 4 Shirts, die im Sommer luftig der Hitze trotzen.


Und wo ich nun einmal dabei war, den Kleiderschrank der Mädchen für den Sommer umzurüsten, fiel mir auf, dass sie nicht besonders viele
 T-Shirts besitzen.

Also habe ich ein paar einfache Shirts und Bodies gekauft und mich ans Werk gemacht.




....und die Große hatte genaue Vorstellungen von ihren Shirts.




Geschafft!
Jetzt sind die Schränke erstmal wieder gerüstet.


Genießt den morgigen Tag! Es ist ja leider der letzte des langen Wochenendes.


Kommentare:

  1. Richtig schön! Alle! Die Eichhörnchen-Applikationen gefallen mir am besten.

    Schöne Grüße
    Frau B.

    AntwortenLöschen
  2. Da sind tolle Einzelstücke entstanden!
    LG von Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du Dir ja unheimlich viel Arbeit gemacht und wunderschöne Unikate gezaubert! Vor allem die Body-Umwandlung gefällt mir!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Cool! Ich find die Fliegenpilze klasse. Alles andere natürlich auch :) nähst Du bei Applikationen eigentlich nur den Stoff fest oder fixierst Du ihn noch anderweitig (z.B. mit Vlieseline)? LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Schöööön!
    Ich bin auch gerade dabei, unseren Bodies neues Leben einzuhauchen, aber denen, die zu klein sind, mal gucken, ob ich auch so erfolgreich bin wie Du :-)
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  6. cool das habe ich mit Joshuas Bodies voriges Jahr auch gemacht der Grund war dass er rein geworden ist...der gewellte Abschluß sieht aber toll aus, naja und deine anderen Shirts sind auch super gelungen...

    Liebe Grüße an Dich
    Lubi

    AntwortenLöschen
  7. WOW!!!
    Was für tolle Unikate... eins schöner wie das andere :o)))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  8. Deine Applikationen sehen so schön aus! Da hast du dir ja richtig viel Arbeit gemacht, aber es hat sich total gelohnt!
    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  9. Wunderhübsch. Ich hab auch die Boddies zum Shirt umgemoddelt, Töpfchen ging mit Schlüppi besser. Toll sind alle deine Shirt´s geworden. Da kann der Sommer ja jetzt da bleiben.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  10. Die Idee mit den bodies ist ja echt prima.
    Und der zipfelige ist witzig.
    Aber auch die anderen t-shirts sehen klasse aus.
    Da kann die Sonne ja jetzt kommen
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  11. @katrin: ja, ich hab sie einfach aufgenäht. allerdings mit einem weit gestellten geradstich, sonst sieht das auf jersey immer etwas blöd aus. wenn ich mit zickzackstich appliziere, muss aber einlage drunter.

    liebe grüße :)

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Idee! Jetzt muss nur noch Sommerwetter kommen :)

    Herzliche Grüße
    Mel

    AntwortenLöschen
  13. Wow, die Shirts sind echt schön geworden! Wobei Gr.98/104 unseren Sohnemann passen und erst noch nicht 3 Jahre alt ist...

    AntwortenLöschen
  14. so unterschiedlich kann das sein :)

    die große trug etwa mit dreieinhalb 98/104.

    und die kleine ist fast 2 und eine echte miniausgabe. sie trägt immernoch größe 86.
    da bodies aber sehr körpernah ausfallen, passen sie ihr als t-shirts perfekt.

    AntwortenLöschen
  15. ....was für weltallerschönste shirts und dazu absolute Unikate, weltklasse!Einen schönen Sonntag und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  16. wow, wie toll!
    vor allem der engel gefällt mir super! da gäb es hier auch eine kleine abnehmerin!
    Liebe grüße von hanna

    AntwortenLöschen
  17. Unglaublich was du da aus den Bodys gemacht hast. Kompliment!
    Viele liebe Montagsgrüße Nicole

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)