Donnerstag, 10. Mai 2012

Nähen für den Sommer

Zwar ist meine Zeit vor der Nähmaschine sehr rar geworden. aber da es ja doch so viel Spaß macht, habe ich den Kindern nach und nach ein paar Sommerhüte genäht, anstatt zu kaufen.


Insider erkennen bestimmt, dass einige aus Glückspäckchenstoffen gemacht sind - also Tragetuchstoffresten von Didymos. Ich finde ja, dass sie sich einfach genial für Sommerkleidung eignen, da sie aus biologischen Garnen hergestellt werden und deshalb auch in Kontakt mit Schweiß keine giftigen Stoffe der Haut schaden können, sie wunderbar luftig sind und gleichzeitig vor der Sonne schützen.


In der letzten Woche konnten wir das dann gleich mal auf die Probe stellen. 
Das Wetter war ja einfach großartig!






Den konventionell gewebten Baumwollstoffen konnte ich aufgrund ihrer hübschen Drucke dann aber doch nicht widerstehen... 





Das Wochenende sah wettertechnisch dann anders aus, aber die Mütze passt trotzdem :)



Bei Hut 1 und 4 habe ich mich an den kostenlosen Ottobreschnitten orientiert, die an meinen Mädchen allerdings etwas kurz ausfallen und deshalb abändern musste. Sonst habe ich mir die Schnitte selbst zusammengebastelt.

Wie habt ihr die letzten Tage verbracht?

Liebe Grüße

Halitha


Kommentare:

  1. wow toll dass du dir die schnitte teilweise selbst ausdenkst, ich finde deine sommerhüte alle ganz, ganz toll!!

    liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  2. die sommerhüte sind klasse! Ich finde die schnitte prima. schaue gleich mal bei ottobre nach, da ich auch noch auf der suche nach einem sonnenhutschnitt für den knirps bin. erkenne ich da im hintergrund meine alte uni wieder? ;)Liebste Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Hüte hast du genäht. Hutschnitt selbst gebastelt? Hut ab. Würd ich mir glaube nicht trauen.
    Hab ich das richtig verstanden, knn man die Tragetuchreste bestellen ?
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Halitha, die Sonnenhütchen sind ja bezaubernd! Nun kann die Sonne kommen :O)
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes, hoffentlich sonniges Wochenende!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Die sind alle sehr sehr toll! (Und super schöne Bilder btw)

    Ich mag Kappen/Hüte-Nähen ja nicht so und bin froh, dass der Sonnenschutz-Hut vom letzten Jahr noch passt ;)

    Liebe Grüße
    Mel

    AntwortenLöschen
  6. Die sind ja schick geworden!!! :) Ach und da fällt mr auch gleich wieder ein das mein Zwerg ja auch das ein oder andere Mützchen bräuchte! ;) GLG Nina

    AntwortenLöschen
  7. danke euch :)

    und liebe silvi, ja, man kann die bestellen. allerdings sind sie meist ausverkauft. eine meiner liebsten freundinnen bestellt allerdings oft welche bei ihren tuchkäufen mit und zu meinem geburtstag hat sie mir dann ganz viele von den resten geschenkt - in einem wunderbar großen päckchen.

    AntwortenLöschen
  8. Superschön! Unsere Kinder haben auch so einen "Südwester", mit Schirm vorne und so einem Tuch hinten im Nacken, das finde ich einfach sehr praktisch und erspart viel Sonnencreme. Allerdings sind unsere Hüte gekauft und lange nicht so schön bunt und individuell wie deine, die sind ganz toll!

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt habe ich ja fast eine Woche Nachholbedarf. Die Hütchen sind zuckersüß! Von wegen, du kannst nur häkeln.

    Auch bei Didymos sind wir uns einig. Welches Tragetuch hattest du?

    Liebe Grüße!

    Ach ja: die Häkelballerinas kann man niiiiemals nicht vergrößern. Schon gar nicht auf die Größen ... ? ;o)

    AntwortenLöschen
  10. Die Hüte sind ja genial - Hattest DU einen Hut-Flow? So viele schöne Mützen sind entstanden. Mir gefällt der rotgemusterte Sommerhut am besten. Irgendwie habe ich mich noch nie an Sommerhüte herangetraut, obwohl ich diese so schön finde. Vielleicht sollte man es einfach TUN?
    Ganz liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  11. oh ja, einfach drauf los nähen. bei mir ist das problem, dasich bei hüten und mützen so kritisch bin und vorallem diese ganzen "niedlichen" baby- und kindermotive nicht mag.

    wenn man tragetuchstoffreste vernäht muss man das aber wahnsinnig sorgfältig tun und am besten alles doppelt nähen und versäubern. sonst triefelt alles irgendwann auf.

    @epipa:
    ich habe fünf tücher. es waren mal mehr, aber die hab ich zugunsten der familienkasse verkauft.
    es sind vorallem sondermodelle.

    zwei von bebina (jeans und regenbogen)
    und drei von didymos: geckos negev, einen leinenpfau und blaue blätter.

    tragen ist sooooooooooooo schön :)

    liebste grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschoene huete hast du gezaubert. Nun kann der Sommer kommen!
    Herzlich

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)