Donnerstag, 16. August 2012

Anleitung des Monats - VintageKäppchen


Den Anfang macht mein geliebtes Kinder-Käppchen, dessen einfache Anleitung ich gern mit euch teilen mag (Wie immer: Anklicken vergrößert die Bilder).

So ein Käppchen ist schnell genäht und lässt sich leicht an jeden Kopfumfang anpassen.


Um die optimale Länge der einzelnen Schnittteile herauszufinden braucht man drei Maße des Kinderköpfchens.
I - Vom höchsten Scheitelpunkt zum Ohrläppchen
II - Von oberer Stirn zu oberem Hinterkopf
III - Vom oberen Hinterkopf zu Nackenansatz

Bei einem Kopfumfang von 47 cm betragen diese Maße bei der Kleinen (sie ist derzeit 2 Jahre):
I - 19cm
II - 10cm
III - 14cm

Auf dieser Grundlage erstellt man drei Schnitttele A,B und C.


Die Schnitteile werden mit großzügiger Längenzugabe im Bruch zugeschnitten.
Das Hinterteil A (20cm* 9cm/12cm) - beruhend auf Maß III (14cm)
Das Mittelteil B (10*29cm) - beruhend auf Maß I und II (10 und 19cm)
Das Vorderteil (Schild) C (23cm*7cm/2cm) - beruhend auf Maß I (19cm)

C ist bewusst etwas kürzer als B.
Schnittteile im Bruch
Neben diesen Schnittteilen braucht man weiterhin Schrägband, Gummilitze und ggf. Spitze/Schrägband mit Borte oder andere Bänder und Applikationen zum Verschönern.


Zuerst wird an die gerundete Kante von C ein hübscher Abschluss genäht. Bei diesem Exemplar Schrägband mit Häkelborte.



Anschließend C links auf links auf B legen, an den beiden geraden Kanten aneinandernähen und versäubern.


So sollte das dann von rechts aussehen.


Im nächsten Schritt wird auf die Nahtkante von links Schrägband festgesteckt und genäht.

 
Ansicht nach dem Nähen von links (innen) und außen (rechts).
Dann Schnittteil A mittig links auf links auf die beiden Teile stecken und von der Mitte aus nähen, damit es gleichmäßig wird. 



Auch über diese Naht von innen ein Schrägband gegennähen.


Die unteren Überstände schräg abschneiden.


In den vorderen (den zuerst genähten) Schrägbandtunnel Gummilitze einziehen...


....und auf das doppelte Maß I (also von einem Ohrläppchen zum anderen) einkräuseln. Oder noch besser: dem Kind aufsetzen und passend einkräuseln.
Danach die Gummilitze mit mehreren Nähten sichern.



Anschließend auch in den zweiten Schrägbandtunnel Gummilitze einziehen und ebenfalls auf die doppelte Länge von Maß II einkräuseln.

Die Gummilitze macht das Käppchen bequemer und lässt es gut mitwachsen.


Ein dritter Schrägbandtunnel wird an die Unterseite der Mütze genäht...



und mittels eingezogener Gummilitze einkräuseln.
 Zum Abschluss an die Unterseite des Käppchen Schrägband nähen.


Bindebänder gleich mit berücksichtigen und -einfassen.


FERTIG!


Auf diese Weise habe ich in den letzten beiden Jahren viele verschiedene Vintage-Käppchen genäht.


Und auch die Große bekam ihr langersehntes Farmmädchen-Käppchen.


Die Käppchenmaße für einen KU von 51cm könnt ihr dem Bild unten entnehmen.
Die Große ist derzeit 5 Jahre.




Viel Spaß mit dieser Anleitung, die gern privat, aber nicht kommerziell genutzt werden darf.

Und falls ihr auch ein Vintage-Käppchen näht, dann zeigt es mir doch über einen Link in den Kommentaren. Ich schaue sehr gern bei euch vorbei :)

Liebste Grüße

Halitha

Kommentare:

  1. Toll <3 Ganz herzlichen Dank fürs Teilen der Anleitung und für Deine Mühe!

    (...vielleicht finde ich ja irgendwann irgendwo ein kleines Mädchen, das ich damit beglücken kann...)

    Liebe Grüße
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Halitha,
    das ist ja ein wunderschönes Käppchen! Vor allem in den zarten pastellfarben sieht es soooo schön aus!
    Du hast die Anleitung auch so schön gemacht, mit soviel Mühe! Vielen Dank dafür :O)

    Ich wünsch Dir einen herrlichen wunderschönen und glücklichen Sommertag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja zuckersüß! Was für eine tolle Anleitung - Danke!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Oh, was für ein süßes Mützchen! Fehlt mir nur noch das passende Mädchen :)

    Liebe Grüße,

    Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Happy Birthday zu deinem ersten Bloggeburtstag!!!
    *Knutscher
    scharly

    ... super schöne Anleitung!!! (Meine sind leider alle daraus...)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die tolle Anleitung. Ich werde so ein Käppchen für nächsten Sommer nähen :)

    Liebe Grüße,
    Dav

    AntwortenLöschen
  7. So ein süßes Mützchen! Ich habe es vor einiger Zeit schon still und leise bewundert... Herzliche Grüße, Marja

    AntwortenLöschen
  8. Danke du Liebe!
    Ich glaube mein Patenkind darf sich freuen!;-)!
    Ganz liebe grüsse
    Tina

    AntwortenLöschen
  9. danke für die tolle anleitung, die mützchen sehen entzückend aus! da seh ich die ingalls auf ihrer farm direkt wieder vor mir... jössas, was hab ich diese serie geliebt!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  10. oh nein ist das niedlich!! ♥ Erinnert mich doch gleich an "Meine kleine Farm" :-)
    Vielen Dank für diese geniale Anleitung!

    GLG
    Christina

    AntwortenLöschen
  11. Wow, diese Hauben sind einfach entzückend! Und sogar bei Deiner Großen sieht die Haube toll aus! Habe nämlich erst gedacht, das wäre was für Babys ;-) aber es sieht auch an großen Mädchen klasse aus!
    Echt toll gemacht! Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  12. Erstmal alles gute zum bloggeburtstag!

    Und dann Dankeschön für die schöne Anleitung. Leider kann ich keins meiner Kinder mehr davon überzeugen Sommerhäubchen zu tragen :-)
    Aber ich werde meine Schwägerin fragen ob mein Patenkind noch mag.

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  13. Eine so süße Mütze! Schade, dass ich sie dem Knirps nicht aufsetzen könnte ;) Das ist wirklich eine klasse Anleitung. LG Katrin

    AntwortenLöschen
  14. Danke für diese schöne Anleitung!!! Und alles Liebe zum Blog-Geburtstag. ( auch wenn der Tag fast um ist, noch gilt´s).
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  15. ach ist das süß! und so ein gutes tutorial.
    viiiielleicht kann ich es ja (noch) mal brauchen? eines tages??... ;o)
    wer weiß, was der storch so bringt.

    was machen übrigens die hormone?
    ich musste so lachen, als ich das las.

    liebste grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Oh, wie schön! Laura Ingalls lässt grüßen ;-)

    Alles Gute zum Bloggeburtstag und vielen Dank für das tolle Tutorial!

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
  17. Liebste Halitha, vielen lieben Dank für diese wunderbare Anleitung! Ich freu mich sehr über diese schöne monatliche DIY Idee!

    Und herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! Ich komm immer gern vorbei! LG

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Halitha,

    viiielen Dank für diese zuckersüsse Anleitung!!
    Hab gestern nicht mehr an mich halten können und mich sofort ans Werk gemacht *gg*

    http://pitufas-welt.astapelfeld.com/2012/08/laura-ingalls.html

    jetzt brauch ich allerdings schon wieder neue Stöffchen! Mein "kleines" feines Lager besteht nur aus knalligen Farben. Aber so ein Ingalls-Mützchen brauch ich auch noch in etwas blasseren Tönen! Uuunbedingt *gg*

    GLG
    Christina

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein tolle Käppchen und Danke für das Aufschreiben der Anleitung. Ich merke es mir gleich schon mal vor.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. Das ist nicht nur ein wundervolles Mützchen - es ist auch eine tolle ANLEITUNG !!!! Vielen Dank!
    Ja solch ein Mützchen erinnert mich stark an die Amish-People-Kappen. Allerdings sind diese meist nur einfarbig. Aber auch Sarah-Key-Püppchen, die ich immer toll fand. Vielen Dank.
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  21. Einfach ganz wunderbar Deine Muetzchen...ich mag diesen Stil total gerne
    Und zu Deinem Einjaehrigen noch nachtraeglich herzlichen Glueckwunsch
    LG Roswitha

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Halitha,

    ich habe schon eine Weile nach einer Anleitung für so eine Mütze gesucht. Unsere Jüngste ist zwar eigentlich aus dem Alter heraus, abe seit sie "Unsere kleine Farm" schauen darf, wünscht sie sich eine Mütze wie Laura sie trägt. So werde ich mich in den Somemferien ans Nähen machen.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Halitha, erst einmal herzlichen Dank für die Anleitung für das tolle Käppchen! Ich hab nur mit dem Schnittmuster Teil A ein Problem, wie kommst du von der Grundlage von 14cm auf die 20,9und 7cm? Es wäre super wenn du mir weiterhelfen könntest ich würde das Käppchen so gerne für meine Tochter nähen. Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,

      Das ist die größzügigige Längenzugabe, von der ich schrieb. Länge nach unten, damit das hintere Teil auch den Nacken noch etwas bedeckt und nicht zu eng anliegt. Es ist ja ein Sommermützchen :) Die Breite des Hinterteils habe ich dann nach Augenmaß gemacht - im Grunde ist es wichtig, dass Teil B, welches an Teil A genäht wird, auch einmal drum herum passt.

      ich hoffe, du kommst damit zurecht und ich grüße dich lieb

      Löschen
    2. Liebe Halitha
      vielen Dank für deine schnelle Antwort, ich hab das Käppchen hin bekommen, gerade fertig geworden. Musste einiges Lehrgeld bezahlen und der Nacken ist kürzer aber es müsste jetzt passen. Nach dem Mittagsschlaf wird es dann nochmal an probiert:-)
      Herzlichen Dank nochmal auch für all die anderen tollen Ideen auf deinem blog!
      Herzliche Grüße
      Birgit

      Löschen
  24. Liebe Halitha,
    auch hier möchte ich mich noch einmal für diese tolle Anleitung bedanken. Dein Wintermützchen ist zauberhaft. Wenn ich es genäht habe und auf meinem Blog zeige, werde ich gerne hierher verlinken.
    Liebe Grüße!
    Jana
    Von January-trifft-june.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  25. Nun hab ich hier laaaange auf deinem Blog gestöbert... so schöne Sachen machst du... da bleib ich gerne bei dir! Zu meinem vorigen Kommentar muss ich nun etwas aufklären. Ich habe deine Anleitung nur gefunden, weil der Link auf FB gepostet wurde zu einer ganz süßen Wintermütze, die aber nach deiner Anleitung genäht wurde. Falls du mal schauen willst? https://m.facebook.com/groups/480829728704136?view=permalink&id=670465576407216&ref=m_notif&notif_t=group_comment_reply
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)