Sonntag, 12. August 2012

Nachtwäsche

Schon lang wollte ich mir ein paar Nachthemden nähen. Romantisch Rüschige, wie sie Melinda Gordon immer getragen hat - weil ich selbst nämlich gar keine Nachtwäsche besitze.

Nun wollte ich jedoch keinen Stoff kaufen und machte mich stattdessen über die aussortierte Bettwäsche unserer Familie her.
Wendebettwäsche in rot und blau. Schon unzählig oft gewaschen und herrlich weich.





Neben diesen beiden, nähte ich noch zwei Einfachere ohne Volants.





Ich kann gar nicht oft genug schreiben, wie ich diesen Garten liebe!
Ehrlich gesagt glaube ich auch, dass ich diese Nachtwäsche zuhause nicht genäht hätte. Dafür fehlt im Alltag einfach die Zeit.
Unter diesen Umständen fühlt es sich aber super an, in selbstgenähten Kleidern zu schlafen!

Außerdem hat sich die Große eine Halskette aus den Resten meiner Zuschnitte kreiert.




Euch einen schönen Start in die Woche

Halitha


EDIT: Ja, das ist mal wieder ein eigener Schnitt. Eigentlich sogar auf Grundlage meines Shirt-Schnitts. Nur verbreitert, verlängert und so ;)


Kommentare:

  1. Hallo Halitha!
    Diese Nachtwäsche sieht traumhaft aus-damit sind doch schöne Träume ein Kinderspiel!;-)!
    Ja so einige Dinge schafft man einfach besser wenn man nicht im Alltag ist!
    Ich wunsche Dir noch mehr solcher Momente!
    Ein Kompliment an Deine Grosse!scheinbar hast Du ihr Kreativität in die Wiege gelegt!;-)!
    Euch eine schöne Zeit und einen schönen Wochenstart!
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. ...ne, nä?Wie süß sind DIE denn, du Zauberin ;o)!Ich bin sowas von restlos begeistert, wunderwunderschön, die können nur die allersüßesten Träume bringen!Ganz viele,liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Was für scharfe Teile! Nach einem eigenen Schnittmuster? Toll. Toll. Toll.

    Liebe Grüße . Tabea

    AntwortenLöschen
  4. Absolut wunderschöne kreationen, und dann noch recycelt! ich bin beeinruckt!

    Lieben gruß von daxi

    AntwortenLöschen
  5. So traumhafte Nachtwäsche! Mit den stoffen sieht das gleich nochmal ganz besonders gut aus!
    grüssli Melli

    AntwortenLöschen
  6. Seufz...die Serie hab ich geliebt. Nur die letzte Staffel kenne ich immer noch nicht. Schöne hmmm..Nachthemden kann man das ja schon gar nicht mehr nennen.

    AntwortenLöschen
  7. bezaubernd ♥ und auch die kette aus den stoffresten (hmmm woher kenn ich das bloß?! *gg*) find ich toll!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich, die würde ich sofort anziehen. Dein selbst kreierter Schnitt gefällt mir super!

    AntwortenLöschen
  9. einfach fantastisch... so romantisch :o)))
    ganz liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  10. Wow, toll! So stilvoll war ich noch in keiner Nacht gekleidet ... und dann gleich in so vielen Variationen! Bin beeindruckt! :-)
    Liebe Grüße
    Anneliese, leider nicht mehr im Urlaub

    AntwortenLöschen
  11. Wow, viel zu schade für´s Bett! So romantisch - das mag ich ja!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  12. Selbstgenähte Nachkleider... unglaublich. Mit diesen Ärmeln sehen sie einfach toll aus! Ich bewundere Deine Nähkünste... meine angefangene Tasche liegt schon seit ca. einem 3/4 Jahr und ich komme nicht voran.
    Bewundernde Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin total platt, ich habe noch nie so schöne Nachthemden gesehen! Ganz große klasse!

    AntwortenLöschen
  14. Das sind wunderschöne Nachthemden. Ghost Whisperer ist eine meiner Lieblingsserien und die Outfits von Melinda Gordon haben mir besonders gut gefallen. LG Katrin

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)