Donnerstag, 26. April 2012

Verlosung

Weil ich endlich wieder auf dem Weg der Besserung bin, meine Hausarbeiten hinter mir gelassen habe und natürlich anlässlich meiner über Hundert, nämlich Einhundertunddreizehn Leser kommt hier die versprochene


Es gibt wieder 3 verschiedene, kleine Sets zu gewinnen:

Nr. 1

4 kleinere Stoffstücke, darunter der begehrte Waldtierstoff und orangene Seide, original aus Indien.
Dazu original DDR-Wirk-Schrägband in lila von etwa 1980 und andere Kleinigkeiten, sowie eine Apfel-Aufbewahrungstasche für unterwegs von mir.



Nr.2

2 Stoffstücke: Wiederum ein Stück indische Seide sowie ein Stück original Retro- Bettwäsche aus der DDR von etwa 1975. Außerdem die Borte eines Stoffes mit Fliegenpilzen und Punkten, Näh-Kleinigkeiten und eine kleine gehäkelte Tasche mit Inhalt von mir. Eigentlich ist das Täschchen für einen Einkaufschip gedacht.



Nr.3

3 kleinere Stoffstücke, Retro Webband, Kleinigkeiten und ein gehäkelter Fliegenpilzanhänger von mir.




Es ist nichts, was ich loswerden möchte, sondern was ich selbst gern habe und ich hoffe, ihr freut euch darüber.

Wer mitmachen möchte, setzt einen Kommentar unter diesen Beitrag mit dem entsprechendem Wunschgewinn. Bei mehr als einem Interessenten entscheidet das los!
Ich freue mich immer über neue Leser, aber Bedingung ist das nicht.
Genauso verhält es sich mit dem Verlinken.
Solltet ihr allerdings verlinken wollen, könnt ihr das obrige Bild gern mitnehmen.

Die Verlosung endet am 23. Mai 2012 um 24:00Uhr!

Dann ganz viel Glück euch allen!!!

Halitha




Dienstag, 24. April 2012

(Ab)stillen


Die Stillbeziehung zur Kleinen war am Anfang sehr schwer, da sie 4 Wochen zu früh auf  die Welt kam. Die Hausgeburt war aus diesem Grund leider nicht möglich gewesen und so lag ich dann mit meinem Minibaby, das immerzu einschlief, im Krankenhaus.
Um der drohenden Einweisung in die Kinderklinik zu entgehen, fütterte ich mit Einwegspritze und Becher zu. Dank viel Kuscheln, noch mehr Geduld, Pumpen was das Zeug hielt und einem Brusternährungsset haben wir es aber schließlich doch zum Vollstillen geschafft. Bei der Großen war mir das wegen einer Saugverwirrung leider nicht vergönnt, aber bei der Kleinen wusste ich es besser. Glücklicherweise :)


Nun wird die Kleine bald 2 und ich bin am überlegen ob ich langsam abstillen möchte.
Sie wollte nie einen Nuckel, deshalb fällt mir die Entscheidung noch schwerer - schließlich haben auch Zweijährige noch ein Saugbedürfnis.
Nachts haben wir Ende letzten Jahres abgestillt, in der Hoffnung, sie schliefe dann besser. Dem war leider nicht so ;) Aber immerhin können wir uns nachts nun mit dem Trösten abwechseln. Das ist viel Wert!


Wir beide mögen das Stillen und eigentlich gibt es keinen Grund abzustillen. Sie kann auch gut und gern ein paar Tage nicht stillen, wenn ich bspw. nicht anwesend bin. Sonst stille ich noch mittags und ggf. abends. Natürlich auch dann und wann je nach Bedarf.
Aber irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass jetzt der richtige Zeitpunkt wäre, dem Stillen ein langsames und schönes Ende zu setzen.

Hach, ich weiß nicht.
In meinem Freundeskreis haben viele weit über den ersten Geburtstag hinaus gestillt. Ich finde das absolut normal, gut und richtig. Ich finde es eher ziemlich schade und auch kontraproduktiv, dass die Werbung stetig suggeriert, dass "Nach dem Stillen" eine Folgemilch folgen muss oder noch ärger: zum Wohle des Kindes "sollte". Wer nicht stillen möchte, dann finde ich das schade, aber nicht verwerflich.
Aber dass viele junge (im Sinne von "gerade geworden") Mütter gar nicht wissen, dass man einfach weiterstillen kann bis das Kind vom Familientisch mitisst und nicht zwingen irgendeine Formula braucht, das ärgert mich. Irgendwie fehlt dem Stillen eine mediale Lobby.
Wobei ich auch als ehemalige Flaschengeberin bei der Großen weiß, wie schlimm sich das anfühlen und wie beobachtet man sich von der Stilllobby fühlen _kann_.


Lange Rede kurzer Sinn:
Hat jemand von euch (Langzeit)gestillt und mag davon erzählen?
Wann und warum habt ihr abgestillt?



Sonntag, 22. April 2012

Kinderzimmer #4

Oft habe ich in Blogs ganz tolle Haarspangenutensilos gesehen. 
Und genau solche fehlten auch noch im Kinderzimmer der Mädchen, vor allem weil sie ja wirklich praktisch sind!


Dabei habe ich es mir ganz einfach gemacht, alte Bilderrahmen neu gestrichen, mit Stoff und Bändern hinterlegt und alles dann noch einfacher mit der Heißklebepistole festgeklebt.



Macht sich gut an der Kinderzimmerwand!


Dazu sowohl auch zur neubezogenen Sitzecke passend: eine Wimpelkette. 
Es ist schon länger her, dass ich sie genäht habe, aber es ist auch noch nicht ganz klar, wohin sie gehängt werden soll... Vielleicht einfach an eine weitere Kinderzimmerwand?



Das neue Bett ist auch schon da! Dazu gibt es dann aber einen anderen Post.

Einen schönen Wochenstart

Halitha

Samstag, 21. April 2012

Osterrückblick

Da bin ich wieder!

Ich war zwei Wochen leider richtig außer Gefecht gesetzt nach dem Uni-Stress. Was ich habe bzw. hatte (ich hoffe, es ist überstanden) weiß keiner so genau, der Ärztemarathon geht nächste woche weiter.

Aber Ostern war dennoch sehr schön :)



Ich habe Blümchen bekommen und die Kinder, neben ziemlich viel Süßem, zwei Baby-Äffchen.





Die beiden sind ein echtes Herzensprojekt.
Als ich noch klein und mein Vater gesund war, hat er mir und meiner Schwester mal zwei Äffchen mitgebracht. Ich habe meinen Affen geliebt und er bedeutet mir noch heute sehr viel. 
Unseren Mädchen nun ihre eigenen genäht zu haben, hat etwas sehr Versöhnliches für mich. Entstanden sind sie nach dem tollen schnitt Molly Monkey.



Liebste Grüße

Halitha, 
die eine längst überfällige Verlosung plant.
Nächste Woche wird das bestimmt endlich was!