Sonntag, 27. Januar 2013

Die Erste.

Vor längerer Zeit hatte ich I.Lilly versprochen, Bilder meiner aller ersten genähten Kinderjacke zu zeigen.

Denn wie alle anderen habe auch ich irgendwann angefangen und das Nähen gelernt.
So habe ich die Jacke also hervorgekramt und fotografiert.
Mit all ihren Details. Zum Vergrößern wie immer einfach anklicken.






Wie man sehen kann ist sie nicht nur ziemlich unperfekt, sondern wurde auch sehr viel getragen.
Warum? Weil ich unheimlich stolz war. Ich hatte eine Jacke für mein Mädchen genäht! Mit viel Mühe, ohne Anleitung, aus dem Bauch heraus, irgendwie zusammen genäht. Und dann hat sie auch noch gepasst. Jeah!!!


Das war im März 2009.
Die Jacke hat uns bis in den Sommer begleitet.
Und obwohl es mich wirklich viele Fehlversuche gekostet hat, habe ich immer weiter ausprobiert und genäht - übrigens anfangs ausschließlich Jacken. Warum kann ich gar nicht mehr sagen. Ich nähe noch heute am liebsten Jacken.

Meine nächstes Werk war dann eine Farbenmix Orella.


...und irgendein Burdaschnitt. Diese Jacke habt ihr auch schon oft an der Kleinen gesehen, denn die trägt sie unheimlich gern. Auf dem Bild unten seht ihr aber die Große im Herbst 2009.


Und schließlich die berühmte Vogeljacke aus dem nicht mehr produzierten Schwedenstoff, die alle in unserem Freundes-,Familien- und Bekanntenkreis kennen, denn die Große hat sie sehr lang und viel getragen. 
Der Kleinen ist sie derzeit noch zu groß. 


Die Große mit Vogeljacke, die Kleine im Bauch.

Ich hoffe, ich habe damit ein paar unter euch ermutigt, das Nähen nicht aufzugeben oder es auch mal zu versuchen. Es ist kein Hexenwerk. Alles was man braucht ist jede Menge Geduld.

Viel Erfolg! :)

P.S. Falls sich irgendjemand anschließen und ebenfalls seine ersten (krummen und schiefen!) Werke zeigen mag, nur zu. Über einen Link in den Kommentaren freue ich mich.



Kommentare:

  1. Mei sind die schön! Ich glaub jeder hat so seine Lieblingsteile. Bei mir sinds Kinderhosen.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Halitha,
    tolle Jacken kreierst du da für deine Mädels.Mir persönlich gefällt ja die Vorletzte mit dem großen Karo-Muster am besten :-)
    Lg Caro

    AntwortenLöschen
  3. Trotz Erstlingswerk schaut die Jacke doch schön aus!!! Ich habe mich bisher noch nie an Jacken getraut. Die Blümchenjacke sieht wirklich klasse aus! GLG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also, dass wir uns nicht falsch verstehen - natürlich war es das erste tatsächlich tragbare kleidungsstück, das ich genäht habe und auch passte. vorher gab es noch unzählige versuche.

      wobei die kapuze auch dieser jacke nicht wirklich passt, da zu schmal ;)

      Löschen
  4. Laut meinem Blog war mein erstes Kleidungsstück eine Halbschürze :-)
    http://judysdiesunddas.blogspot.de/2011/09/eine-schurze.html
    Allerdings in meinem zweiten Nähleben. Für die Werke aus meiner Jugend müsste ich die alten Fotoalben bemühen, aber so schöne Fotos sind das nicht... Ich glaube, für die erste Tochter hab ich auch noch ein Babykleidchen genäht.
    Die Jacken, die Du da zeigst, sind umwerfend! Da sieht man, warum sich Selbernähen lohnt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deine lieben worte und auch den link :)

      Löschen
  5. Liebe Halitha,

    da mache ich doch grad mit. Allerdings muss auch ich erst einmal kramen.
    Das erste Kleidungsstück vom Plüschauge habe ich genäht, alks sie Gr. 86 trug.
    Soweit ist die Kleine noch nicht.

    Wenn diese Kleiderbox drankommt, mache auch ich ein Bild.

    Eine schöne Woche wünsche ich Dir

    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, da freue ich mich. zeig sie unbedingt :)

      Löschen
  6. Ach wie schön zu sehen, daß jeder klein anfängt, leider leider nur, habe ich meine ersten Teilchen nicht - oder doch(?) ich werde mal schauen, ob ich es finde.... Aber um ehrlich zu sein, habe ich im gegensatz zu Dir nicht unbedingt vieles dazugelernt, weil meine Dinge immernoch Fehler und Pfusch zu vertuschen haben : )
    Also ich könnte Dir auch die heutigen Dinge zeigen, und auch dort findet sich immer etwas kleines fehlerhaftes! Aber wie sagt mein Freund immer : den guten Handwerker erkennt man an seinem Pfusch! Deine Jacken könnten wenigstens getragen werden und sehen toll aus!, meine Jacke, die ich als erstes genäht hatte war sehr unförmig, weil sie zu dick war! Naja und der Schnitt war wohl auch nicht so perfekt!
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da kann ich mir absolut anschließen und ich finde ja, dass genau das das selbermachen auszeichnet - die un-perfektion. das, was es aus- und so persönlich macht.

      vor dieser ersten jacke gab es natürlich auch noch viele fehlversuche, aber die haben auch hinten und vorne nicht gepasst. das gehört dazu! aber das weißt du, aufgrund deiner lebenserfahrung, viel besser als ich.

      Löschen
  7. Hach, na wenn schon das erste Werk so herrlich schön war, dann kann man es natürlich mit Stolz zeigen! Tolle Jacken hast du schon genäht!
    Mein erstes genähtes Kleidungsstück war - kein Wunder - ein Shirt, und weil ich das mit dem Halsausschnitt irgendwie gar nicht verstanden hatte, habe ich den mit Schrägband eingefasst und hatte ein vollkommen untragbares Teil als Ergebnis. Aber mit ein bisschen Übung hat es beim dritten oder vierten Shirt dann geklappt, ohne Schrägband. ;-)
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, ja, shirts mit schrägband einfassen - das hab ich am anfang auch gemacht :D wunderbar!

      Löschen
  8. Wunderschön!!!
    hach, ich muss direkt mal schauen, wo meine ersten Werke abgeblieben sind :) Ich denke, auf dem Dachboden meiner Eltern :)
    Es ist doch toll, die Sachen wieder vorzuholen und daran zu denken, wie stolz man war, als man sie fertig hatte :)

    (Jacken - daran hab ich mich aber am Anfang gar nicht ran getraut ;) )

    Ganz liebe Grüße
    aennie

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Halitha,
    die Jäckchen sind ja sowas von süß, wor allem das karierte :O))
    Ach, da bin ich fast ein wenig traurig, daß ich keine kleinen Zwerge mehr benähen kann ...;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. da kannst du stolz sein! und schön, wenn nicht immer alles perfekt sitzt ;) ich hatte mal eine filzjacke selbtgemacht, die haben wir auch sehr gern getragen. war aber auch einfach zunähen weil man nichts versäumen musste ...

    ja mach mit bei der briefkunst!!! aber ein bisschen dauerts noch ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Halitha,

    das ist ein ganz toller Post, so rührend und auch sicher sehr ermutigend, für alle Nähanfänger. Schon toll, wenn man sich das so erarbeitet, wie Du!

    Wunderschön ist die erste Jacke, da steckt ganz viel Liebe drin, die darfst Du niemals wegtun!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen
  12. Ganz tolle Jacken! Besonders die Vogeljacke ist einfach genial! Eine schöne Post-Idee.

    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Es tut gut zu sehen, dass selbst jemand wie du mal seine Problemchen hatte. Aber dennoch denke ich, dass man bereits an der ersten Jacke klar sieht welches Talent dahinter steckt! Mir gefällt die Vogeljacke soooo gut! Aber eigentlich sind sie alle sehr bezaubernd! Danke für's Zeigen! (Gerade jetzt hat mir das sehr gut getan bei dir mal wieder zu stöbern...) LG

    AntwortenLöschen
  14. Ich find sie alle gelungen, auch die erste! Wie Du sagst, es macht stolz und da sind ein paar krumme Nähte nicht so schlimm. Meine ersten Werke haben ähnlich ausgesehen... Muss mal schaun, wo die sind... Teiweise existieren sie aber auch nicht mehr, weil ich z.B. Röcke für mich, die nicht so ganz gelungen waren, schon wieder zerschnitten und zu etwas Anderem vernäht habe...
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)