Sonntag, 13. Januar 2013

Unser Jahreszeitentisch im Winter

Ich bin euch im letzten Jahr häufig den Blick über unseren Jahreszeitentisch schuldig geblieben und so nehme ich mir vor, von nun an regelmäßig Bilder zu machen,ja?

Den Anfang macht natürlich unser Wintertisch.


Die Winterlandschaft liegt im Schnee. 
Die Schneewolke dazu hat die Kleine im Kindergarten gebastelt und auch die Große steuert hier und da etwas bei :)



Hier findet man König Winter, der Eis und Kälte bringt.


Außerdem die Schneekönigin mit dem kleinen Schneeflöckchen...


...und einem Schneeflockenkind an ihrer Seite.


Wenn das Tannengrün seine Nadeln im warmen Zimmer verliert, benutzen wir auch gern Lärchenzweige.


Unter dem Schnee verborgen liegt die Welt von Mutter Erde, die sich mit den Wurzelkindern zurückgezogen hat.


Kennt ihr das Buch "Etwas von den Wurzelkindern" von Sybille von Olfers? Ich habe schon als Kind in einer alten Ausgabe dieses Buches geblättert und kann mich noch gut daran erinnern, wie ich die Geschichte geliebt habe und wie sie mich fasziniert hat!


Wenn sich der Winter dem Ende neigt, weckt Mutter Erde die Wurzelkinder (die den ganzen Winter unter den Wurzeln schliefen), um ihnen Stoffe für die Frühligskleider zu bringen.




Bei uns wird der Tisch immer wieder neu arrangiert. Nach jedem Besuch im Wald oder Park sozusagen ;)


Und wisst ihr was ich zu jeder (Jahres-)Zeit am Schönsten finde? Wie die Kinder den Jahreszeitentisch mit seinen Figuren anschmachten. Damit spielen ist tabu, aber die Edelsteine und Tiere finden ab und an dennoch ihren Weg ins Kinderzimmer :)

Und falls ihr auch einen Jahreszeitentisch habt, mögt ihr ihn nicht ebenfalls zeigen?
Bitte lasst euch nicht von der Üppigkeit unseres Tisches abschrecken, wir haben auch mal klein angefangen!

Als Tipp kann ich euch mitgeben, dass sich am leichtesten kleine Figuren aus Merinowolle binden lassen. Außerdem findet sich in jedem Wald eine Fülle an Dekoration. Laut Handstraußregelung darf alles mitgenommen werden, was in die eigene Hand passt und nicht unter Naturschutz steht: Waldblumen, Moos und Kräuter sowie Äste, die auf dem Boden liegen. Sie dürfen nicht gebrochen oder abgeschnitten, auch keine Rinde von lebenden Bäumen genommen werden!
Bei Unklarheiten einfach beim ortsansässigen Förster nachfragen.
Gerade jetzt solltet ihr auch darauf achten, keine Tiere in Winterschlaf oder -ruhe zu stören sowie das gesammelte Gehölz gut trocknen zu lassen, ehe ihr es verwendet.

Hier findet ihr unsere Herbstlandschaft, die Adventsspirale und die Weihnachtskrippe.

Habt einen schönen Sonntagnachmittag!


Kommentare:

  1. Euer Jahreszeitentisch ist richtig schön und so groß. So was muss sicher wachsen, wahrscheinlich auch mit den Kindern und ihrem Interesse daran. Hast du die schönen Figuren alle selber gebastelt? Die Geschichte mit den Wurzelkindern mag ich auch sehr :-)
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. danke dir!

    und ja, alle märchenwolle-figuren stammen von mir. die wurzelkinder sind allerdings neu. die große geht ganz in der geschichte auf und da mussten sie in diesem jahr natürlich dabei sein! wobei schon beanstandet wurde, dass mindestes noch ein schlafendes wurzelkind fehlt ;)

    lg

    halitha

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schön! Ich kannte die Idee mit dem Jahreszeitentisch noch gar nicht. Vor allem finde ich es schön, dass die Kinder dann das gesammelte gleich irgendwo einbringen können! Ich bin gespannt auf die kommenden Motive. GLG Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Hach der ist wunderschön und ich werde diese Tradition dann auch wieder aufleben lassen. Mein Junge hat sich leider überhaupt nicht dafür interessiert, weswegen ich es dann irgendwann nicht mehr aufgebaut habe. Zudem steht unser Kater unglaublich auf Märchenwolle und so habe ich mich immer nur geärgert, wenn mal wieder die Tür offen stand und er sich ein Püppchen geholt hatte.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. wunder wunder schön, deine Figuren aber auch die Geschichten die dahinter stehen versetzen mich in eine wunderschöne Märchenwelt...

    AntwortenLöschen
  6. Die Wurzelkinder sind auch bei mir eine Kindheitserinnerung :-)
    Leider haben wir keinen Platz für einen Jahreszeitentisch, unser Muckelinchen ist auch noch ein bisschen Klein. Aber wunderschöne Inspiration!
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  7. Ein bezaubernder Post! Das ist wie ein schönes Buch angucken.
    Einen Jahreszeitentisch haben wir nicht. Aber als die Kinder kleiner waren, hab ich auch die Wohnung und den Balkon viel mehr nach Jahreszeiten geschmückt. Viel mit Selbstgebasteltem natürlich.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  8. Und schon wieder so viele wunderbare Anregungen :-)
    Unsere Adventsspirale ist am 8.12. fertig geworden und unsere Jungs (besonders der Große) fanden sie wunderbar!
    Und ich habe jetzt eine ganze Weile überlegt, woher ich die Wurzelkinder kenne. Bis mir einfiel, ich hatte das Wuezelkinderquartett! Und wenn ich mich richtig erinnere, dann liegt es bei meinen Eltern und wird beim nächsten Besuch dort eingepackt.

    Vielen Dank für den Einblick und die wunderbaren Anregungen!

    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  9. ich mag rituale sehr. wobei ich ehrlich sagen muss, bei uns würde das so ungefähr 9 sekunden stehen ... daher gibts bei uns eingeschränkte dekorationen ;)

    manchmal bin ich selbst überrascht, was sich beim zeichnen so ergibt. dass man die sonne an die leine nehmen kann, war mir völlig neu ...

    liebe grüße und habe einen wunderbaren montag!
    tabea

    AntwortenLöschen
  10. Wie lieb das aussieht! Ganz toll!
    Ich mag den Käfer. :-) Ist der echt?

    AntwortenLöschen
  11. Euer Wintertisch ist wunderschön! Jedesmal, wenn du euren Jahreszeitentisch zeigst, nehme ich mir fest vor, auch einen zu machen. Die Wollpüppchen haben mir es auch besonders angetan - so lieb! Schön!
    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  12. Wunder, wunder schön. Ich studiere ja schon länger an einem Jahreszeiten-Tisch bzw. Eck rum... aber ich habe noch nicht den richtigen Platz dafür gefunden.
    Ach und die Wurzelkinder, da kommen gleich Kindheitserinnerungen hoch.

    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Halitha,m
    Euer Jahreszeitentisch hat mich ganz verzaubert! Was für eine wunderbare Idee! Die gefilzten Püppchen sind traumhaft schön, und ebenso die Gestaltung des Ganzen!
    Einfach nur KLASSE!!!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. ein jahreszeitentisch ist etwas wunderbares! unserer mußte der dem kater weichen. es war zu traurig imer wieder die zerfetzten figürchen zufinden, die er zerlegt hatte. leider ist er sich nicht zu überzeugen, dass man die sachen nur anschauen darf ... wenigsten haben die mädels in schule und kindergarten jeweils einen ... und vielleicht wird er kater im alter etwas ruhiger ...
    sehr schön ist euer tisch!
    lg, mi

    AntwortenLöschen
  15. Euer Jahreszeitentisch ist wunderschön.Wir haben schon seid vielen Jahre einen den wir hegen und pflegen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Waaaa... wie schön ist das denn bitte hier? Ich freu mich, da hat Melinella mal in beide Richtungen super vermittelt *find* :o)

    Total schön... da muss ich weiterlesen

    Ganz liebe Grüße
    N.

    AntwortenLöschen
  17. Ich kann mich nur immer wieder wiederholen - dein Talent ist der Wahnsinn! Und die Figuren sind perfekt, wunderschön und einzigartig!!

    AntwortenLöschen
  18. oh wie toll, während meines praktikums im waldorfkindergarten hab ich das erste mal so einen jahreszeitentisch gesehen und da war es auch so, dass die kinder den tisch geliebt haben aber nur ganz ganz selten mit einem zwerg oder einem stein gespielt haben.
    ich selbst hab auch zwei figuren aus märchenwolle hier, die hängen an der wand und sind einfach soo schön anzuschauen.
    danke für deine bilder, da möchte man direkt auch so einen tisch haben!

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)