Donnerstag, 14. Februar 2013

Künstlerchronik

In den letzten Tagen habe ich unser Schlafzimmer aufgeräumt. Dabei fielen mir die hunderte Kinderbilder in der Hand, die dort immer, mehr schlecht als recht, zwischengelagert wurden. 
Und ich konnte es wirklich nicht mehr sehen!

Ich habe etwas gegrübelt, wie man sie wohl am besten aufbewahren könnte und habe sie mir zusammen gesammelt, um sie zu archivieren.


Eine Tagesaufgabe, die mir jedoch auch viel Freude bereitet hat! 


Ich habe Ordner angelegt (Neben einer großen A3-Mappe natürlich) - nach Jahren und Kind sortiert und konnte so noch einmal erinnern, wie die Große in den letzten Jahren zeichnen gelernt und die Farben für sich entdeckt hat.

Klassischer Kopffüßler
Bus mit Fahrgästen
Geburtstagstorte
Katze
Tannenbaum unter Regenwolke

Selbstportrait
Haus mit Garten und Kind im Regen
Krake
Freunde
Das Haus der 7 Zwerge
Katze
Freundschaftsherz
Spielplatz
Unterwasserkönigreich
Und zum Schluss das wohl beliebteste Motiv kleiner Mädchen: Eine Prinzessin.
Inzwischen hat sie 2 Augen, einen Mund, fünf bis sechs Finger an jeder Hand, einen Hals und sogar ein Kleid. Außerdem steht sie fest am Boden.


Ich freue mich auf das, was da noch kommt und bin auch gespannt, wie die Entwicklung bei der Kleinen verlaufen wird. 

Die Kleine. Februar 2012
 In den Ordnern ist jedenfalls noch jede Menge Platz :)


Wie archiviert ihr Kinderkunst? 


Kommentare:

  1. Jööö so toll!! Ich bin Fan von dem Kraken!

    Ich fotografiere ihre Bilder und archiviere so.
    Herzliche Grüsse
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist eine gute idee - aber was machst du mit den originalen? ich kann natürlich auch nicht alle aufheben, aber ausgewählte, typische, die müssen einfach bleiben! :)

      glg
      halitha

      Löschen
    2. Eine schöne Dokumentation ;-), ich für mein Teil "archiviere" die Bilder meiner Enkelinnen zz. noch an den Wänden..., aber bald muss ich mir was anderes einfallen lassen, sie malen gern, wenn sie hier sind, aber klar - die Bilder müssen bleiben. ;-) Meine Favoriten oben sind das Selbstporträt und das Haus der 7 Zwerge. Lieben Abendgruß Ghislana

      Löschen
    3. Genau, ich suche mir die "schönsten" (welch Frevel das zu entscheiden) raus und gebe sie in Ornder so wie Du.

      Allerdings werden bei uns oft auch die tollsten Bilder an die Omis verschenkt und ich mag gern eine Erinnerung. Darum viele Fotos!

      Ich sammel aber auch viele Schnipsel.

      Löschen
  2. Pff, wieso beschriftest du die Bilder? Die erkennt man doch prima :).
    Tolle Bilder und ich überlege gerade noch, wie ich Lenchens Bilder archiviere.

    AntwortenLöschen
  3. Bei meinen Eltern auf dem Dachboden gibt es auch noch solche Ordner: mit den Kinderzeichnungen von mir und meinen Geschwistern. Ich finde das toll!

    AntwortenLöschen
  4. Hach, schön! Ich bin auch noch in der Vorarchivierungsphase und habe bisher nur jenen Stapel, dem Du Dich gerade angenommen hast... Allein in den letzten 2 Tagen sind fünf (wichtige) Bilder dazugekommen. (die zwei Tiger und der Regenbogen - ohne mich, ganz allein und zufrieden in der Kita gemalt... ) Mal sehen - ich schmeiße ehrlich gesagt schon ganz schön viel weg und habe immer ein ganz schlechtes Gewissen dabei. Manchmal überlege ich sie zu zerschneiden und irgendwie wieder zu verwerten. Aber mir fällt kein würdiges Großprojekt dafür ein. Sobald ich dann auch etwas erkennen kann, brächte ich das Zerschneiden aber bestimmt ohnehin nicht mehr übers Herz. Im Moment ähneln unsere Bilder dem Deiner Kleinen... Wir haben erhlich gesagt noch nichtmal diese schönen dicken Punkte. Mal sehen. Es bleibt spannend. Liebste Grüße, marja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, ich schmeiße auch viel weg... es gibt ja auch immer phasen: mal wird wochenlang ein herz mit gesicht gemalt, dann ein regenbogen, oder ein spielplatz.

      und toll - erste kita-bilder!!! ich freue mich für euch. es wird :)

      liebste grüße

      halitha

      Löschen
  5. Ja, wirklich ein Mädchenmotiv, ich bekomme hier immer nur Monster, Kämpfer und alle möglichen anderen Kollegen :-)
    Besonders tolle Bilder hebe ich auch in Mappen auf, alle anderen werden eingescannt und so "aufgehoben".
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich erinnere mich noch als du ein bild deines sohnes gezeigt hattest - das war auch so toll :)

      glg
      halitha

      Löschen
  6. Das mit dem Fotos machen ist wirklich eine gute Idee! Wir haben letztes Jahr im Keller bei meiner Mama auch alte Bilder von uns gefunden.Das ist wirklich eine schöne erinnerung :-)
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Kinderbilder. Ich hab auch nen dicken Ordner und hefte viele ab (aber nicht alle, weil den zwölfigsten blau-grünen Regenbogen an einem Tag, soviel Platz haben wir leider nicht).
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir leider auch nicht, deshalb wird ja auch ausgewählt entsorgt ;)

      Löschen
  8. Ganz tolle Bilder sind da entstanden! Habe selber aus Kindertagen eine Mappe mit Bildern, die Hülle durften wir im Kindergarten selbst bedrucken. Darin befinden sich fast nur Bilder aus dem Kindergarten, das reicht aber auch - die Mappe plazt aus allen Nähten ;)

    Für die Bilder vom Bibbolein und vom Bauchtroll habe ich leider noch keine gute Idee, vielleicht gib`s ja hier eine passende :)


    Liebste Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  9. Au fein. Mein Liebling: Die sieben Zwerge, hat was von Miro und von Klee :-)
    Ich muss gestehen, die Bilder sind alle in einem Riesenkarton. Aber ich denke, überwiegend beschriftet, so dass man später noch was zuordnen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein riesenkarton ist im grund ja auch eine archivierung :D

      Löschen
  10. Wie wundervoll! Da muss ich gleich weinen bei den Bildern. Die sind so rührend. Vor allem die Entwicklung. Ich liebe Kinderbilder.

    Ich habe übrigens auch gestern das Schlafzimmer bzw. -ecke aufgeräumt. :-D

    Hier hat jeder seine Schublade in einer Kommode. Ich sollte mir das auch mal wieder angucken. Da muss ich bestimmt auch wieder weinen. :-)

    Liebste Grüße,
    sari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, es ist einfach rührend... als ich gestern auf dem boden sitzend die ganzen bilder sortiert habe, hach, da wurde ich auch ganz sentimental. wahnsinn, wie schnell unsere großen gewachsen sind, oder? :-*

      Löschen
  11. wir machen es auch in selbstgebastelten papierordnern, ich schreibe auch auf die rückseite immer welches kind und ein monat mit jahr und wenn ich noch weiß, was es ist, auch das motiv :)
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Halitha,
    die Bilder sind sooooooo schön! Eine gute Idee, sie in Ordnern aufzubewahren!
    Ich find die Katze sooo süß :O)
    Bin auch gespannt, wie es mit der kleinen Künstlerin weitergeht *lächel*
    Die schönsten würde ich in Folie einschweissen, mit kleinen Kommentaren vielleicht, und zu einem Buch (Ordner) zusammenpacken ...bestimmt für später eine bleibende und wunderschöne Erinnerung :O)
    Ich wünsch Dir einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. wir haben die schönsten immer aufgehängt bzw mit posterstrips an die türen geklebt.
    jetzt malt eigentlich nur noch die große (mangas und modezeichnungen) dafür hat sie von mir ein schönen skizzenbuch bekommen.
    für die kleinkindbilder hatte ich mappen zum sammeln, aber auch da haben wir ab und zu aussortiert. vom kindergarten gab es auch eine dicke mappe zum abschied, schön eingeheftet und chronologisch sortiert, da kann man auch schön die entwicklung vom kopffüßer zur prinzessin verfolgen.

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  14. ach, sind das tolle bilder, besonders der bus mit fahrgästen. das "freunde"-bild erinnert mich sehr an die zeichnungen meiner kleinen schwester. momentan archivieren wir noch gar nicht, unser sohn malt noch nicht so viel. sein erstes großes bild hängt an der wand, das erste kleinformatige ist in sein fotoalbum gewandert. bei uns im kindergarten gab es damals von den erzieherinnen gebastelte dina3-einlegemappen mit unserem symbol drauf. die habe ich heute noch :)
    liebe grüße
    linnea

    AntwortenLöschen
  15. Mein Sohn ist inzwischen 14. Aber auch ich habe eine solche Mappe. Damit die Bilder nicht geknickt werden wurde im Kindergarten liebevoll eine sehr große Mappe gebastelt, in die die Bilder einfach eingelegt werden konnten. Innen findet sich ein Gruppenbild der Kindergartengruppe und von den Erzieherinnen ein kleines Gedicht, wo sie jedem Kind alles Liebe für die Zukunft wünschen. Die ist wunderschön und ist so groß, dass auch noch die folgenden Werke darin Platz fanden.
    Ausserdem habe ich natürlich Fotoalben und einen sehr hübschen Karton mit den ersten Schuhen, dem ersten Nuckel, seinem ersten Strampler.... An jedem Geburtstag sehen wir uns die Sachen zusammen an, ist schon ein Ritual geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so eine erinnerungsbox ist einfach wunderschön :)

      glg
      halitha

      Löschen
  16. wunderbare bilder! mir gefällt die krake und die geburtstagstorte besonders! habt ihr gar keine stockmarblöckchen? die geben den kindern nochmal wunderbare möglichkeiten mit farben zu gestalten!
    archivieren ist nicht so meine stärke. besondere bilder werden mit datum versehen und liegen auf dem schrank. in seltenenen ungünstigen fällen, fällt dann mal der ganze stapel herunten ... und wir verbringen stunden mit anschauen und sortieren ...
    glg, mi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. doch, natürlich haben wir blöckchen und auch die wachsmalstifte von stockmar, die kleine malt damit auch ziemlich viel, aber die große nicht (mehr). sie geht ja in einen konventionellen kindergarten und da malen alle kinder natürlich auch mit konventionellen stiften. naja.

      ja, die sache mit den einstürzenden stapeln hatte ich erst gestern und ich konnte es einfach nicht mehr ersehen... so habe ich mir die arbeit gemacht und jetzt könnte ich es immer wieder durchblättern! die kinder finden die ordner auch super :)

      liebste grüße

      halitha

      Löschen
  17. Richtig schön anzuschauen. Kinderbilder sind einfach was ganz besonderes!
    Lieben Dank auch für deinen Kommentar, fühl' mich ja sehr geehrt :)
    Liebe Grüße, heike

    AntwortenLöschen
  18. Wie ich Kinderkunst archiviere?

    ... in Zwischenlagern... sehr unbefriedigend!

    AntwortenLöschen
  19. Oh das freut mich für euch! Ein eigenes kleines Halitha-Häuschen! Da bin ich aber sehr gespannt. Wär nett, sich dann über die Chicks auszutauschen :o)
    Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr unser Hühnerprojekt stemmen können. Es ist ja noch so viel am Haus zu tun...
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  20. ja schön, dass du eine lösung gefunden hast ;) bei uns auch nur ein riesen berg, der schon schwankt und rutscht. wenn ich recht überlege, es sind sogar zwei berge. ich weiß nicht wie wo was ... es ist zuviel für mappen mit folie. vielleicht einfach nur mappen so schlichte graue ... mal sehen. auf jeden fall hast du da eine sehr schöne bilder-show! die sieben zwerge gefallen mir besonders und die katze ...

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  21. Ich liebe diese Kinderbilder...Deine Kinder sind tolle Künstlerinnen. Man sollte manche Kunst auf T-shirts sticken!!!
    LG Tinki

    AntwortenLöschen
  22. Oh wie schön sind doch diese Zeichnungen! Ich werde ganz aufgeregt bei dem Gedanken, in eigentlich gar nicht allzulanger Zeit die ersten Zeichnungen von J in der Hand zu halten! Deine Archivierung finde ich toll, sowas müssen wir dann auch anlegen! Und ich möchte auch ein paar Zeichnungen sticken oder drucken - da gibts im Internet immer wieder so schöne Ideen!
    Alles Liebe, Selina

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,
    hier werden solche schönen Ergebnisse der schöpferischen Tätigkeiten natürlich auch gesammelt. Bisher einfach in einem dünnen Schuber. Zum Glück hat die Kinderkrippe da einiges gesammelt, beschriftet und abgeheftet. Aber die zu Hause entstandenen Werke.. naja... oftmals habe ich das beschriften auch vor dem Vergessen geschafft. ;)
    Solche Ordner / Hefter sind, glaube ich, eine ganz gute Idee. Danke!
    Viele liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  24. Wie schön! Ich finde es toll, wenn Eltern die Bilder ihrer Kinder wirklich wert schätzen. Wir haben die Bilder unserer drei Töchter mit ihnen gemeinsam am Ende jedes Jahres nach dem Prinzip "Best of" sortiert - tja, also wir bewahren sie in Mappen verpackt in einer groooßen gefüllten Umzugskiste auf. ;-) Kleinformatige Kunstwerke habe ich immer als Lesezeichen in Büchern hinterlassen. Eine wunderschöne Überraschung, wenn man ein Buch nach Jahren wieder in die Hand nimmt. Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)