Mittwoch, 29. Mai 2013

(Waldorf-)Puppen Sew Along - Das erste Treffen

Heute startet der wunderbare (Waldorf-)Puppen-Sew-Along bei den Naturkindern.
Er kam im Grunde wie gerufen, da unsere Kleine zu ihrem dritten Geburstag im Juli eine Puppe bekommen soll. Eine besondere, mit Charakter, die unsere Kleine hoffentlich in ihre Arme und in ihr Herz schließt.

Diese Puppe wird nicht meine erste selbstgenähte Puppe werden, 2012 habe ich bereits zwei kleinere Puppen genäht, die gern bespielt werden, aber eben doch eher klein sind und nicht die optimale Mama-und-Baby/Kind-Rollenspielgröße haben. Ich nenne sie manchmal liebevoll meine "Übungspuppen", weil während ihres Entstehens doch einiges schief gegangen ist. Das Sticken des Gesichtes war schwierig, da ich die Puppen zu fest mit Wolle ausgestopft habe und während des Haare-Aufnähens hat sich der Kopf der größeren Puppe verformt.
Aus all dem bin ich etwas schlauer heraus gegangen und werde diesmal das Gesicht aufmalen, außerdem lieber eine Perücke häkeln und sie nachträglich aufnähen. 



Zu Hilfe nehme ich gern diese zwei Bücher bzw. diese Anleitungen (Vielen Dank für den Hinweis, Wurkseln!). Aus jeder ein bißchen Information und viele eigene Ideen und Entwürfe. Eine Puppe zu nähen ist für mich immer ein Prozess. Im Werden der Puppe passiert so viel Unvorhergesehenes, dass sie quasi aus sich selbst entsteht und ihr ganz eigenes Wesen erhält. Grundsätzlich wird sie aber immer dem Kind ähnlich, für das es bestimmt ist. Aus diesem Grund wird die Puppe einen ausgeprägten Hinterkopf bekommen, kurzes braunes Haar und generell eher burschikos sein, wie unsere Kleine eben ist. Ich möchte der Puppe auch Kleidung aus Stoffen nähen, welche die Kleine selbst gern trägt und in ihrem Kleiderschrank findet.
Zu den Materialien hab ich hier schon einmal meine Empfehlungen aufgeschrieben. Daran hat sich nichts geändert, vor Ort kenne ich nach wie vor keinen Laden, der entsprechende Utensilien anbietet, leider. 



Ich freue mich auf das gemeinsame Nähen mit euch :)
Danke für die Organisation liebe Naturmama!


Kommentare:

  1. Da freu ich mich aufs zuschauen und bin schon sehr gespannt. Ich bewundere ja alle die das können. Leider fehlt mir dazu absolut das Talent. Sehr schade eigentlich weil ich finde, dass so eine selbstgemachte puppe von der eigenen mama etwas so wertvolles ist.
    Lg Christina

    AntwortenLöschen
  2. Da werde ich mal neugierig zugucken.
    Ich habe nur einmal eine Waldorf-Puppe für meine Mädchen genäht, die wird ab und zu von F bespielt, ist aber, ganz ehrlich, längst nicht so beliebt wie die Plastikkram-Puppen. L hat generell kaum mit Puppen gespielt, F dafür ganz viel, aber das Selbstgemachte war irgendwie nicht so ihr Fall. Vielleicht habe ich was falsch gemacht? Mal sehen, vielleicht bekommen wir beim Zusehen Lust, es noch einmal zu versuchen, und zwar diesmal gemeinsam, mein großes kleines Mädel und ich.
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe anneliese, ich glaube nicht, dass du etwas falsch gemacht hast. die puppe mit dem lila haar war leider auch nur am anfang für die große interessant ich glaube, es lag an ihrer größe oder vielleicht auch, weil sie mir nicht so richtig gelungen ist und die große meine frustration beim entstehungsprozess ein wenig mitbekommen hatte.

      naja, mal sehen wie es mit der kleinen und ihrer großen babypuppe wird.

      Löschen
  3. Oh ja da freue ich mich auch schon sehr dir beim entstehen zuzuschauen!
    Ich hab meiner Familie vor einiger Zeit auch kleine Püppchen als Schutzengel nach dem Buch "Biegepüppchen" gemacht, das ich auch sehr empfehlen kann! Das Buch ist sogar so aufgebaut, dass man die Kinder beim entstehen mitwirken lassen kann.
    http://www.hugendubel.de/3/14386593-1/buch/biegepueppchen-selbst-gemacht.html?wea=8150371&origin=pla
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Halitha,
    sehr schöne Idee!
    Ganz uneingennützig muss ich Dich doch mal fragen, ob Du mir einen Tipp geben kannst, wo ich ein Schnittmuster für den Körper einer Babypuppe ( 50 cm, Kopf, Hände und Füße sind aus Plastik) finden kann. Mein kleines Abrissunternehmen hat ihre Puppe zu wild bespielt ( das hat die Puppe made in China wohl überfordert ;-) )
    Liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Halitha,
    super schöne Idee mit den personengebundenen Puppen.
    Ganz uneigennützig und zum Post passend möchte ich Dich fragen, ob Du weisst wo ich ein Schnittmuster für ein einen Babypuppenkörper (50 cm, Füße, Kopf und Hände sind aus Plastik) finden kann. Mein kleines Abrissunternehmen hat einfach zu wild gespielt.
    GVG Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schnittmuster sind eigentlich bei nahezu allen Büchern dabei, aber man kann es doch bestimmt auch vom alten körper irgendwie abnehmen, oder? vielleicht solltest du mal einen post darüber verfassen ;)

      glg
      halitha

      Löschen
  6. Liebe Halitha,
    was für eine wunderbare Aktion, ich freu mich schon sehr auf die Ergebnisse und bin ganz beglückt, dass Du die Tasche wirklich benutzt. Sei feste gedrückt von Nina und alles Liebe.

    AntwortenLöschen
  7. Schon ewig vorgenommen und noch nicht rangetraut. Hautfarbenen Trikotstoff hab ich schon vor Jahren bei Karst*dt gekauft.
    Bei mir wäre es aber ein Püppchen für mich :-)
    Vielleicht lass ich mich noch anstecken...

    AntwortenLöschen
  8. Ich werde deine Post alle sehr gespannt verfolgen! Ich werde meiner kleinen Maus auf jeden Fall auch eine nähen und ich bin mir sicher, dass deine mich dabei sehr inspirieren werden!

    AntwortenLöschen
  9. Ach das ist aber ein schönes Sew Along.
    Das werde ich gespannt verfolgen...
    Als Kind hat meine Mama mir eine solche Puppe genäht und ich habe sie sehr geliebt. Weil sie sich wie ein echtes Baby angefühlt hat (... so habe ich es in Erinnerung, obwohl ich nicht grade einen Vergleich hatte ;-)
    lg Paula

    AntwortenLöschen
  10. *popcornholundgemütlichaufdemsofazurechtrutsch*

    Ich bin so gespannt, wie Du der Puppe Leben einhauchst.
    Ich kann mir das mit dem aufgemalten Gesicht zwar noch nicht so wirklich vorstellen, aber ich habe schon wuindervoll ganz klein gestickte Augen gesehen und fänd das auchbezaubernd.

    Die Ideemit der gehäkelten Perücke ist sehr gut, denn direkt am Kopf habe ich beiden kleinen Biegepüppchen schon Probleme bekommen.

    Dann wünsche ich Dir ein gutes Händchen
    Grüssli Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine freundin sari (vom worstje blog) hat bei ihren puppen die gesichter aufgemalt, daher weiß ich wie es werden kann :)
      Und ja, die Perücke ist viel besser! stelle ich mir zumindest vor ;) da kann ich dann ggf auch noch etwas längere haare anknüpfen.

      glg
      halitha

      Löschen
  11. Das wäre vielleicht auch was für mich, da ich schon über die nächste Stufe der Waldorfpuppe für mein Mädchen nachdenke. Im Moment ist sie mit ihrem Greifling ganz glücklich. Muss ich mal fotografieren.

    Werde auf alle Fälle gespannt hier reinschauen.

    LG
    Kerstin

    P.S. In Weimar gab es mal einen ganz tollen Laden für Puppenbasteln, aber das ist nun bestimmt auch schon 10 Jahre her.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mach doch auch mit :) eine große Runde macht auch immer viel spaß.

      Löschen
  12. Oh ich bin gespannt!
    Mal sehen wie Deine beiden Puppen werden-ich lasse mich überraschen...und vielleicht versuche ich mein Glück als Weihnachtsgeschenk!;-)!

    GLG Tina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Halitha,
    das wird bestimmt interessant und auch ich freue mich schon auf die Bilder, die Du uns zeigen wirst :O)
    Ich weiß auf jeden Fall, daß Deine Puppen sehr schön und besonders werden *lächel*
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Feier-/Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  14. Von dem schönen Sew Along hatte ich auch schon gelesen. Ich wünsche dir viel Freude beim gemeinsamen Nähen mit den anderen!
    Herzliche Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  15. Hallo! Habe dich grad beim Sew-Along gefunden und wünsche dir viel Spaß beim Nähen!
    Darf ich fragen, welches Füllmaterial du diesmal für die Puppe nehmen wirst?
    Alles Liebe, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme wieder Wolle, allerdings werde ich die Puppe weniger fest füllen, damit sie weich und anschmiegsam bleibt.

      Löschen
  16. Liebe Halitha, ich freu mich sehr, dass du mitmachst beim Sew-Along! Ich finde es auch irgendwie nett, wenn die Puppen Kleider aus dem selben Material bekommen, wie deren Mama's :-) Darauf bin ich auch sehr gespannt bei Dir! Herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. Wie schön :) gerade zufällig hier hereingeschneit und festgestellt, da findet meine Anleitung ja teilweise Anwendung, freu :)

    LG wurkseln

    www.meine-stoffpuppe.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, wie toll, danke für deinen besuch! ich habe dich direkt im beitrag verlinkt :)

      glg
      halitha

      Löschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)