Mittwoch, 5. Juni 2013

Das Hochzeitskleid.

Einige haben sicher schon darauf gewartet! Und nachdem die Braut glücklich in ihrem Kleid heiraten konnte, darf auch ich euch ein paar Bilder zeigen. Bitte versteht, da ich aus Gründen der Privatsphäre des Brautpaares nur wenige Bilder "an der Frau" zeige. Die Details lassen sich auch direkt am Kleid prima darstellen. 
Es ist bei weitem nicht so perfekt geworden, wie es mir für ein so wichtiges Kleid wie das Hochzeitskleid gewünscht hätte, aber weil die zu Benähende nicht nur die Braut, sondern auch eine wirklich liebe Freundin ist, war ihr das gar nicht so wichtig wie mir. Ihr ging es vorrangig wirklich darum, ein Kleid zu tragen, das ich genäht habe. Und ehrlich, ich glaube so ein liebes Kompliment habe ich noch nie von einer Freundin bekommen!

Bei dem Schnitt handelt es sich um Burda 7630, ein Umstandskleid, denn die Braut erwartet im September ihr zweites Kind. Ein mitwachsendes Kleid war demnach optimal. Ich nähte zuerst ein Probekleid und passte insbesondere die Weite an. Da es ein einfacher Schnitt ist, der von seinen Details lebt, war das ziemlich unkompliziert.



Auf dem Weg zum fertigen Brautkleid standen viele Anproben, Stoffauswahl, Skizzen und Materialkauf. Alles wurde mir zur Verfügung gestellt, nur meine Arbeit an dem Kleid schenkte ich den Brautleuten. 
Der Oberstoff ist ein durchscheinender, bestickter Baumwollstoff, der erst durch den halbsynthetischen Futterstoff richtig Blickdicht wird. Alle Details und Falten wurden ganz genauso gearbeitet, wie es sich die Braut vorgestellt hat. Das klingt im ersten Moment ehrlich gesagt einfacher als es war, da sie ja nicht ständig beim Nähen neben mir sitzen konnte. Aber sie war so geduldig und herzensgut, niemals kritisch, die Ruhe selbst sozusagen, während ich doch eher nervös war.






Und hier ist es nun (mit gekauftem Bolero, denn es war etwas kühler als erwartet): 





Am Abend vor der Hochzeit wurde mir zum ersten mal richtig bewusst, was es eigentlich hieß, das Hochzeitskleid genäht zu haben und ich war ziemlich aufgeregt! Aber es war ein rundum gelungenes, wunderschönes Fest und ich bin sehr glücklich daran teilgehabt zu haben. 
Und da ich weiß, dass die beiden ab und an hier mitlesen, mag ich und wir alle vier auch hier noch einmal DANKE sagen! Danke dass wir mit euch feiern durften und dass wir euch begleiten durften :)


Kommentare:

  1. Wow einfach toll, dass du dieses wunderschöne Kleid genäht hast! Ein großes Kompliment, die Braut sieht mit ihrem Babybauch wunderschön darin aus! Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön!
    Unglaublich schön, dass Du so ein wichtiges Kleid für deine liebe Freundin nähen durftest. ich bin mir sicher, dass deine Freundin das Kleid perfekt fand, genau aus dem Grund das es einzigartig und von Dir ist!
    (Ich weiss was es für eine Arbeit ist, ein Hochzeitskleid zu nähen, ich hatte mein eigenes Wochenlang in Arbeit)
    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Herzlich
    Eos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das eigene kleid zu nähen stelle ich mir auch ganz wunderbar vor :) hast du es schon einmal im blog gezeigt? ich glaube, ich muss mal suchen gehen!

      Löschen
  3. Ach ich freu mich so für dich, was für ein wundervolles Kleid! Deine Freundin sieht zauberhaft mit ihrem Bäuchlein darin aus. Ich weiß nicht wie es sich anfühlt ein Brautkleid zu nähen, ich kenne aber das ganz spezielle Gefühl so eines geschenkt zu bekommen. Mein Kleid haben meine Oma und meine Mama gemeinsam für mich genäht - ein wundervolles Geschenk.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. einfach toll :) ich hatte mal das hochzeitskleid meiner oma an, leider passte es mir nicht....

      aber wenn ein kleid für einen selbst genäht wird, das ist wirklich ein wunderbares geschenk...!

      Löschen
  4. Was für in schönes Kleid!!
    Und was für ein schönes Kompliment für dich!! Ich freu mich richtig für dich!!
    Irgendwie verstehe ich dich, ich darf gerade für meine Tochter das Kleid zum Abitur nähen. Mama, ich will, dass du das machst! Wie fühl ich mich denn....?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh, wie schön! dann muss ich demnächst mal in deinem blog schauen!

      Löschen
  5. Wow, Halitha, was ist das für ein wunderschönes Kleid. Und es ist ein wirklich großes Kompliment, ein Kleid für einen solchen Tag nähen zu dürfen.

    Mir gefällt der Stoff sehr und dass es nicht pompös ist oder kitschig.

    Sei allerliebst gegrüßt und übrigens, das mit der Sicherheitsnadel und dem Gummiband ging in diesem Falle nicht - Tunnelzug zu eng und starr. Leider. Aber das Eßstäbchen hat gute Dienste getan.

    Drück Dich,
    Nina

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Das Kleid ist wunderschön! So schlicht und edel! Das war wirklich ein schönes Hochzeitsgeschenk!

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Also ein Brautkleid für eine Freundin zu nähen ist wohl die Meister-Prüfung! Das hast du toll gemacht!

    AntwortenLöschen
  8. Wow, ich denke wirklich, dass das ein erhebendes Gefühl gewesen sein muss Deine Freundin in einem von Dir genähten Kleid vor dem Altar/Hochzeitsbeamten stehen zu sehen. Das Kleid finde ich perfekt und wunderbar schlicht. Richtig toll.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Wow! Das ist wirklich einzigartig schön geworden! Ich bin ganz hin und weg <3
    Lg,
    josy

    AntwortenLöschen
  10. Wahnsinn! Wunderschön und sehr beeindruckend, dass du dich an ein Hochzeitskleid getraut hast.
    Lg Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. um ehrlich zu sein, habe ich zuerst abgelehnt. aber als klar war, wie wichtig es den brautleuten ist, konnte ich dann nicht mehr "nein" sagen :)

      Löschen
  11. Liebe Halitha,
    das Brautkleid ist wunderschön! Ein Traum, schlicht und doch ergreifend schön! UNd ich denke, für die Braut, das Brautpaar, ist das nocheinmal viel besonderer als ein gekauftes aus dem Laden!
    Ich wünsch Dir einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Das ist wirklich eine ganz besondere Ehre, ein Hochzeitskleid nähen zu dürfen, da muss man schon sehr viel Vertrauen haben!
    Und es ist wunderschön geworden! :)

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Wie wunderschön <3. Ich muss auch sagen, es gibt wohl kein größeres Kompliment und keine größere Herausforderung für jemanden, der näht, als die Bitte: Näh mir mein Brautkleid. Und es ist ein Traumkleid geworden. Ich bin mir sicher, die Hochzeit war für das Brautpaar toll - und dieses Kleid ist es auch!
    Ich hab einen Heidenrespekt vor dir, dass du das gewagt hast!

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich muss sagen, es war nicht schwerer als andere kleider zu nähen, der schnitt ist wirklich schlicht und schön. es war eher immer wieder die sorge, die braut würde sich nicht trauen alle ihre wünsche und auch kritik offen zu äußern, so dass es schließlich doch nicht so würde, wie sie es sich wünscht. aber dem war nicht so und so konnte ich mich trauen :) auch wenn ich oft mir angehaltenem atem nähte ;)

      Löschen
  14. Klasse! Das ist bestimmt ein unvergessliches Kleid, so wie eine Hochzeit ein unvergessliches Erlebnis ist.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  15. Für dich unterbreche ich kurz meine Blogpause :-)

    Das Kleid ist sehr hübsch geworden. Ich mag schlichte Brautkleider. Schade, dass es so kalt war, aber das konnte man vorher ja nicht ahnen.

    Liebste und sonnigste Grüße aus dem Westen! Ich meld mich wieder, wenn ich wieder unter den Lebenden bin.. und hoffentlich dann mit Abschluss. :-)

    Küsschen, sari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, liebe sari :-*
      ich denke an dich und wünsche dir das allerbeste! so machen wir dann ja fast gemeinsam unsere abschlüsse :)

      Löschen
  16. wunderschön ist das Kleid geworden! Un die Steine machen's noch viel eleganter. Toll...!
    Liebe Grüße, heike

    AntwortenLöschen
  17. Ohhhh Halitha!
    Was für ein Traum!klopf Dir mal richtig auf die Schulter und werde mal ein paar cm größer!

    Wunder wunderschön!

    Ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, ja, ein kleines bißchen größer ;)

      Löschen
  18. Dass ist ein super Brautkleid geworden!!! Alle Daumen hoch! LG

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschön sieht es aus! Etwas ganz Besonderes für euch beide, dieses Kleid! So ein warmes Gefühl kommt da durch beim Lesen, finde ich.
    Und das letztes Foto mit den Blütenblättern gefällt mir ganz, ganz besonders gut!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  20. Wow... das Kleid ist total schön geworden...

    AntwortenLöschen
  21. Oooo wie Spannent.
    Aufregung gehoert einfach dazu. Ich denke das geht alle Braeuten so:O)

    GLG Conny

    AntwortenLöschen
  22. Klasse, dass du dich das getraut hast. Und das Ergebnis ist wirklich wunderschön geworden!
    Dass du das aufgeregt warst, kann ich mir lebhaft vorstellen.
    Liebe Grüße.
    Anja

    AntwortenLöschen
  23. oh ja, das ist wirklich eine besondere aufgabe, für eine liebe freundin das hochzeitskleid zu nähen! ich kann deine aufregung voll verstehen! ich durfte nämlich kürzlich für meinen neffen die (zuckerfreie) torte zum 1. geburtstag backen. und da war ich auch ganz aufgeregt und zum glück, ist er auch gut gelungen!

    so wie dein kleid, es ist echt toll geworden! gratulation!

    AntwortenLöschen
  24. Huch...dieser Blogeintrag ist ja völlig an mir vorbei gegangen!!
    Das ist ja ein wunderschönes Kleid und Deine Freundin ist so hübsch mit dem Bäuchleich!

    Ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)