Samstag, 23. Februar 2013

Anleitung des Monats - Babyschuhe

Im Februar mit einem Schnitt für superschnell genähte Babyschuhe - ein ideales Geschenk!


Diese Anleitung ist nicht neu, sie ist etwa 2 Jahre alt und stammt aus einer Zeit in der ich noch nicht gebloggt habe. Anlässlich der Anleitung des Monats habe ich nun aber ein extra Schnittmuster erstellt. 

Wie gewohnt in A4-Größe, per rechtsklick einfach auf eurem PC gespeichert.



Die Nahtzugabe ist im gesamten Schnittmsuter bereits enthalten, nur ein passendes Bündchen müsst ihr euch selbst zurecht schneiden.
Ihr benötigt 2 Sohlen und 2, im Bruch zugeschnittene, Seitenteile.
Die Katzengesichter und -ohren sind Deko.


Zuerst werden die Seitenteile rechts auf rechts hinten zusammen genäht...


...und dann gegebenfalls verschönert.


Nun die Sohle rechts auf rechts annähen. Dabei orientiert ihr euch an den verschiedenfarbigen Sternchen auf dem Schnittmusterbogen. Das dunkle Sternchen ist vorn, das helle Sternchen hinten.


Zuletzt noch das Bündchen rechts auf rechts angenäht.


Tadaa - schon ist der Babyschuh fertig.


Nach weiteren 5-10Minuten der Zweite und schon hat das Baby (dieses war mal meins, inzwischen ist das Baby fast drei!) warme Füße.


Viel Freude mit der Anleitung, die ihr gern privat so oft wie ihr wollt nutzen dürft.

Und falls ihr auch ein paar Schühchen näht, dann zeigt sie mir doch über einen Link in den Kommentaren. Ich schaue gern bei euch vorbei :)



Freitag, 22. Februar 2013

12tel Blick #2

Heute mit dem ersten Vergleich, gesammelt bei Tabea

17. Februar 2013 - 15:12 Uhr
Am Morgen des selben Tages brannten noch die Straßenlaternen und Nebel lag über den Bäumen.

17. Februar 2013 - 07:32 Uhr

Der Schnee vom Januar war zwischenzeitlich weggeschmolzen. Inzwischen liegt er jedoch wieder und ich weiß, viele von euch sind entvernt und wollen den Frühling, aber wir genießen den Winter weiterhin in vollen Zügen :)




Montag, 18. Februar 2013

Sonntag im Nebel

Am Sonntag trafen wir uns wieder zum gemeinsamen Nähen. Diesmal gibt es auch ein paar Bilder von mir dazu. 

Auf dem Weg zum Bahnhof: Für einen Zwölftel-Blick gesorgt.


Im Zug: Hausarbeits-Vorbereitungen getroffen und letzte Schnee-Reste bestaunt.


Beim gemeinsamen Nähtreff-Frühstück: Anregende Gespräche mit lieben Menschen geführt.


Unter Sindys Nähmaschine: Das Bauchtaugliche Bündchen am Lieblingsrock.


Am Bügelbrett: Steffi im Pünktchenhimmel.


Auf meinem Tisch: Re-Re-Upcycelte Kleidung. Mehr dazu demnächst.


Wieder Zuhause: Einen Knetgeschirr-Lehrgang wahrgenommen.


Nachdem die Kinder schlafen: Fleißaufgabe Fäden-Vernähen für diese Decke abgehakt.


Ich wünsche euch allen eine wunderbare Woche! 

Und: Bald und endlich geht es mit der Anleitung des Monats weiter. :)



Donnerstag, 14. Februar 2013

Künstlerchronik

In den letzten Tagen habe ich unser Schlafzimmer aufgeräumt. Dabei fielen mir die hunderte Kinderbilder in der Hand, die dort immer, mehr schlecht als recht, zwischengelagert wurden. 
Und ich konnte es wirklich nicht mehr sehen!

Ich habe etwas gegrübelt, wie man sie wohl am besten aufbewahren könnte und habe sie mir zusammen gesammelt, um sie zu archivieren.


Eine Tagesaufgabe, die mir jedoch auch viel Freude bereitet hat! 


Ich habe Ordner angelegt (Neben einer großen A3-Mappe natürlich) - nach Jahren und Kind sortiert und konnte so noch einmal erinnern, wie die Große in den letzten Jahren zeichnen gelernt und die Farben für sich entdeckt hat.

Klassischer Kopffüßler
Bus mit Fahrgästen
Geburtstagstorte
Katze
Tannenbaum unter Regenwolke

Selbstportrait
Haus mit Garten und Kind im Regen
Krake
Freunde
Das Haus der 7 Zwerge
Katze
Freundschaftsherz
Spielplatz
Unterwasserkönigreich
Und zum Schluss das wohl beliebteste Motiv kleiner Mädchen: Eine Prinzessin.
Inzwischen hat sie 2 Augen, einen Mund, fünf bis sechs Finger an jeder Hand, einen Hals und sogar ein Kleid. Außerdem steht sie fest am Boden.


Ich freue mich auf das, was da noch kommt und bin auch gespannt, wie die Entwicklung bei der Kleinen verlaufen wird. 

Die Kleine. Februar 2012
 In den Ordnern ist jedenfalls noch jede Menge Platz :)


Wie archiviert ihr Kinderkunst? 


Dienstag, 12. Februar 2013

Upcycling-Dienstag #3

Diese Woche kein MMM sondern Upcycling-Dienstag.

Erinnert ihr euch an das grüne, leider misslungene Butterick 5603? Es führte bis letzte Woche ein trauriges Dasein in meinem Kleiderschrank.
So griff ich beherzt zur Schere und schnitt den Rock ab - hatte ich doch bei Mito einen ganz wunderschönen Rock gesehen. In Ermangelung der entsprechenden Ottobre, habe ich mir alles genau angeschaut und improvisiert.
Den Rock habe ich belassen wie er war und einen Zweiten, etwas Kürzeren aus dunkelbraunem Baumwollstoff gearbeitet. Auf die seitlichen Nähte habe ich von hinten selbstgemachtes Schrägband genäht und zwei passend genähte Kordeln durchgezogen. 


So lässt es sich prima auf die gewünschte Länge raffen.


Länger und weiter als beim Originalschnitt und mein Mann meint, es sähe etwas aus als würde ich den Rock auf links tragen (also den Unterrock außen), aber ich mag meinen neuen Rock sehr, sehr gern und habe ihn inzwischen schon oft ausgeführt.



Dazu habe ich mir noch passende Stulpen aus dieser alten Strickjacke genäht.


Die Knopfleisten und den unteren Bund habe ich dabei wiederverwendet und nur die weiteren Ränder grob mit Zickzackstich versäubert.
Knöpfe aus dem Fundus runden das Ganze farblich ab.



Weitere schöne Upcycling-Ideen findet ihr heute und jeden Dienstag bei Nina. Danke dafür :)





Mittwoch, 6. Februar 2013

Me Made Mittwoch #32

Heute mit meiner Übergangsjacke, der verlängerten Beala und meiner fast noch neuen Tasche aus Tragetuchstoffen. 


Nachdem mir meine Lieblingstasche endgültig kaputt gegangen war, musste ich in den sauren Apfel beißen und eine Neue nähen. Dazu zu sagen ist: Taschen nähen ist wirklich nicht meins. Ich gehe da ziemlich lustlos ran.
Um mit den lose gewebten Tragetuchstoffen jedoch diesmal auf Nummer sicher zu gehen, habe ich Tascheneinlage eingenäht und gefühlte 10cm Nahtzugabe gelassen. Es handelt sich dabei um das kostenlose Schnittmuster Phoebe-Bag.


Mein Beala-Kleid kennt ihr schon, es ist mir ein treuer Winterbegleiter. Dazu trage ich außerdem gehäkelte Stulpen.


Dazu gibt es grüne Ohrringe. (Ich mag grün, wem es noch nicht aufgefallen ist ;))


Und was ich unbedingt auch noch zeigen muss, auch wenn unscharf:  Meine neue, große, wunderbare Tasche, die ich bei Nina gewonnen habe. Hab ich mich gefreut!!! Eine schöne individuelle Tasche besitzen ohne sich selbst an die Maschine zu setzen - jeah! 
Und da passen unheimlich viele Bücher rein - perfekt für die anstehende Master-Arbeit.


Was die anderen Frauen heute tragen könnt ihr euch hier anschauen.
Danke an alle Beteiligten für die Organisation.