Samstag, 22. Februar 2014

"Platz ist in der kleinsten Hütte" - Zuhause bei Halitha #5

Eigentlich wollen wir gern umziehen. Für mehr Platz und auch, weil man mit einem Umzug viel unnötigen Ballast abwerfen und neu starten kann. Da dies aber aus verschiedenen Gründen nun erstmal nicht möglich sein wird, sind wir einfach einmal innerhalb unserer Wohnung umgezogen. Wir haben unser gesamtes Hab und Gut einmal in der Hand gehabt, haben einiges entsorgt, verkauft, verschenkt und weiter gegeben und uns neu sortiert. An diesem Prozess mag ich euch ein wenig teilhaben lassen und euch so einen kleinen Einblick in unseren Alltag auf 80qm geben. 
Mit ein paar ausgesuchten Details - einen kompletten Rundgang durch unsere Wohnung gibt es aus sicher nachvollziehbaren Gründen aber nicht ;)

 Wie ich ja schon im vierten Teil dieser kleinen Wohnungsserie geschrieben habe, habe ich mein Nähzimmer zugunsten eines weiteren kleinen Kinderzimmers hergegeben. Unser eigentliches, großes Kinderzimmer ist aus diesem Grund auch ein wenig umstrukturiert worden. Ein großer Schrank ist ins neue Kinderzimmer gewandert, dafür gibt es nun wieder viel Raum zum Spielen im großen Kinderzimmer. 



Uns war wichtig, das Zimmer (da die Große ja nun auch einen Bereich für sich bekommen hat) kleinkindtauglich einzurichten. Damit die Kleine alles allein erreichen und ihrem Bedürfnis nach Selbstständigkeit nachkommen kann. Ihr Stifte, Papier und Malbücher liegen immer griffbereit - ohne eventuelle Interessen- und Besitzkonflikte mit der Großen.



Neben dem Bett stehen die Bücher und die Bausteine und noch ein paar Kisten mit Spielfiguren.
Die Bauecke mit dem Spiegel ist das Highlight der Kleinen. In dem Spiegel kann man sich prima von allen Seiten betrachten, Grimassen schneiden, sich verkleiden und dann darin bewundern....
Der Bausteinekorb lässt sich an den Henkeln super durch die halbe Wohnung hinter sich her ziehen - so kann einfach überall gebaut werden!






Auf der anderen Seite steht ein Regal mit der Kugelbahn, welche die Kleine zu ihrem ersten Geburtstag geschenkt bekam. Man muss kein Hellseher sein (aber vermutlich wenigstens ein Kind haben), um zu wissen wo die Kugeln meistens zu finden - oder eher zu suchen - sind. Jedenfalls nicht auf der Kugelbahn ;) Meistens trägt das kleine Kind sie in einer Tasche mit sich umher. Das tut sie nämlich am liebsten: Verreisen oder wandern spielen mit jede Menge Gepäck. Und wenn sie dann mit der Kugelbahn spielen will, müssen wir uns erstmal auf die Suche nach den Kugeln begeben.




Neben dem Regal hängt eine große, alte Schultafel an der Wand. Sie wird fast täglich bespielt und am aller-allerliebsten abgewischt. Nass. Immer wieder. Mitunter wird sie nur bemalt, um sie hinterher abwischen zu können.



Ich mag das neue alte Kinderzimmer ziemlich gern.
Die Kinder nennen es immer "Spielzimmer", wobei es natürlich auch immer noch das Schlafzimmer ist. Mit viel Raum für Ideen, kreatives Spiel, Besuch, Höhlen aus Decken und Lacken oder einfach ganz viel Chaos ;)


Kommentare:

  1. Ein sehr schönes, kindgerechtes Reich habt ihr da gezaubert.

    Liebe Grüße
    Madita

    AntwortenLöschen
  2. Cool!
    Solche Aktionen geben den Kindern immer wieder neue Freiheit...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderbares Kinderzimmer!
    Da bleibt kein Wunsch offen!;-)!

    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Ganz toll und ich hab was entdeckt!! Habt ihr tatsächlich auch noch einen Uraltspitzer aus Grossvaters Zeiten da am Tisch klemmen? Wir haben auch noch so einen und ich habe damit als Kind so gerne alle Stifte gespitzt die zu finden waren.

    Im Moment suchen wir auch noch eine weitere Lösung für uns wenn die Grosse mal in die Schule kommt. Ob wir uns eine grössere Wohnung leisten können?..naja ich weiss nicht. Evtl strukturieren wir dann ebenfalls um, denn mein Nähzimmer kann ich nicht aufgeben, da das ja auch Arbeitszimmer ist.
    Ein bisschen Zeit habe ich noch.

    Eure Version gefällt mir sehr gut und ich bin gespannt, wie es weiter geht.

    Grüssli Melli

    AntwortenLöschen
  5. wooow - so ein kinderzimmer hätte ich auch gern gehabt - das lädt ja mal richtig zum spielen und toben ein - toll - richtig klasse !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ein schönes Zimmer! Was man nicht alles für die leiben tut... sogar das Nähzimmer aufgeben ;)
    Lg Knutselzwerg

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie schön, dass du das postest. Ich muss gleich mal die bisherigen Posts dazu lesen, ist unsere Hütte für die wachsende Zahl unserer Familienmitglieder auch recht klein und man besitzt viel zuviel Kram. Ich bin schon fleißig am Ausmisten, aber es wird noch viel Zeit vergehen, bis ich durch bin, wenn es das überhaupt gibt.
    Danke für deinen lieben Kommentar bei mir!
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  8. Schön geworden! Kunterbunt und gemütlich... wie bei uns! :0)
    Herzlich,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  9. Das Kinderzimmer ist sehr schön, liebe Halitha!
    Da muß man sich einfach wohl fühlen :O)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Ein Träumchen von einem Kinderzimmer!!! Das ist wirklich so toll und mit richtig viel Liebe eingerichtet. Darf ich mit einziehen?

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)