Montag, 28. Juli 2014

Einhörner und Feen 2.0


Letztes Jahr feierten wir den großen Feen-Geburtstag im heimischen Wohnzimmer.
Die große Feen-, Elfen-, Einhorn- und Fabelwesenliebe der Großen ist jedoch geblieben und so blieben wir auch dem Thema treu :)
Und da ich letztens in der Fundgrube des schwedischen Möbelhauses eine Pferde-Backform erwarb, meinte die Große sofort, dass genau hieraus doch ihr Geburtstagspartykuchen werden sollte. Bis so ziemlich genau einen Tag vor ihrer Feier. Denn als wir so den Teig zusammenrührten, wollte die Große dann doch gern ein geflügeltes Einhornpärchen.

Gesagt, getan.


Für einen geflügelten Einhornkuchen benötigt man nichts weiter als die besagte Pferdeform und eine kleine Herzbackform. Alternativ kann man jede kleine Form nutzen, Hauptsache man kann einen Flügel sowie ein Horn herausschneiden.
Meine Pferde bestehen übrigens aus einem einfachen Bisquitteig mit vielen bunten Streuseln und einem Schoko-Bananenteig.
Pferd und Herz werden gebacken und aus der Form gelöst. Von dem Herz schneidet man etwa 1/3 weg und deutet die Flügelspitzen an, aus dem restlichen Herz wird das Horn geschnitten. 
Horn und Flügel werden mit Zahnstochern im Pferd fixiert, damit sie beim Verzieren nicht verrutschen.


Die Reste des Herzens kann man den Kindern geben oder selbst verputzen :)

Anschließend kann man die geflügelten Einhörner nach Lust und Laune verzieren. Dazu noch ein Tipp: Die Pferde auf Backpapier legen. Dieses kann man anschließend einfach entsorgen und hat zwei saubere Pferdchen auf dem Teller.
Für das Linke habe ich Vollmilchkuvertüre, für das Rechte Vanilleglasur genutzt und mit der jeweils anderen Farbe Mähne und Schweif mit dem Spritzbeutel aufgemalt. Die Flügel und Hörner sind ebenfalls mit Vanilleglasur überzogen und ein wenig mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. 
Zuckerperlen und -herzen darüber und fertig sind die essbaren Fabeltiere für die Geburtstagstafel. 



Die Große war sehr entzückt. Sehr, sehr!
So sehr, dass sie immer wieder zum Kühlschrank lief und ihre geflügelten Einhörner anstrahlte.


Und was natürlich besonders schön war und ist: Wir konnten im Garten feiern!
Herr Halitha pflückte zwei schöne Wiesensträuße, die wir in Weckgläser stellten.
Dazu gesellten sich Pegasus, ein paar Feen, Einhörner, Glitzersteine, Murmeln....und die beiden Kuchen.
Außerdem gab es eine große Schüssel mit Melone und Trauben und in Gläser geschichteten Pudding mit einer Sahnehaube.
Jeder, der schon einmal einen Kindergeburtstag ausgerichtet hat weiß, dass die Gäste selten viel von der Kaffeetafel essen. Aus diesem Grund habe ich die Auswahl auch eher überschaubar gehalten. 











 Leider regnete und gewitterte es kurzzeitig und wir mussten die Zeit in unsererm Gartenhäuschen überbrücken. Auf nicht ganz 25qm gar nicht so leicht, aber machbar. ;)
Wir spielten die klassischen Geburstagsspiele und grillten am Abend.
Es war ein wunderbarer Tag.
Er war zwar anstrengend und am späten Abend sind wir alle mit müden Füßen ins Bett gefallen, aber (auch auf die Gefahr hin, dass ich mich Jahr um Jahr um Jahr wiederhole:) es lohnt sich. Wirklich!


Kommentare:

  1. Es lohnt sich!! Wirklich!!
    Heute dürfen wir Gäste sein, wenn unsere feiern, und das mit 16 und 19!!
    Hätte ich nie geglaubt....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin total verzaubert! Waren das die Feen?

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh Halitha!Was für schöne Eindrücke! Ja es lohnt sich und die Kinder werden es nie vergessen!
    die Pegasusse (ist das die Mehrzahl?!?) sind soooo schön geworden...ich glaube ich muss zum Schweden!;-)!
    Einfach zauberhaft! schade dass das Wetter nicht zauberhaft war!
    klassische Geburtstagsspiele mache ich auch so gerne! Da haben alle Spaß!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar sehen die Kuchen aus! Ich finde es toll, wie du auch die kleinen Wünsche möglich machst, voller bunter Ideen!
    Ich bin gespannt, wie die Kindergeburtstage hier mal ausfallen werden. Aber ein wenig Zeit ist ja noch :-)
    Liebe Grüße Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. ah so toll Line! Deine Mädels haben wirklich eine tolle Mama!bLG Caro

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Halitha,
    was für wunderschöne Einhorn-Kuchen! Die Bilder lassen einen tollen Geburts-Tag erahnen :O)
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hach da mag ich sich nochmal Kind sein bei eurem schönen garten! Deine Einhörner sind ganz grossartig geworden, liebe Line. Ganz liebe geburtstagsgrüsse melli

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)