Dienstag, 22. September 2015

*Verspätete 12 von 12 im September* oder *Kinderzimmerrenovierung*

Hier kommen unsere 12 von 12.
Dieser Samstag war unglaublich anstrengend und arbeitsintensiv, aber ich bin so glücklich über das, was wir geschafft haben :)

Vorneweg: Wir werden auch mit dem 3. Kind vorerst in unserer 3,5 Zimmer-Wohnung wohnen bleiben und nicht umziehen. Entsprechend müssen wir alles etwas umstrukturieren. Vor allem entzerren und Platz schaffen. Aus diesem Grund haben wir etliches Spielzeug aussortiert und teilweise in den Keller geräumt.
Viele Kuscheltiere, das Lego-Duplo, jede Menge Kleinzeug, Autos... Dieses Spielzeug kann bei Bedarf gegen Spielzueg, das im Kinderzimmer geblieben ist, ausgetauscht werden. Aber in der Wohnung selbst soll nur eine überschaubare Menge zum Spielen bleiben.
Dies haben die Kinder und ich in der Woche vor dem besagten Samstag erledigt.




Zeitweise waren nur Kuscheltiere im Zimmer und wurden plötzlich wieder intensiv bespielt. Ziel erreicht :)



Am Samstag starteten wir das große Renovieren. 7 Jahre Bewohnung sieht man Wänden einfach an und so sollte aus limone und lila, grün und weiß werden. 



Jede Menge Folie und Klebeband...


...und dann ging es los. Zuerst der hintere Teil des Zimmers. 


Und dann der vordere.



Ich bin zwischenzeitlich mit den Kindern in den Park gegangen, da das Wetter so herrlich war!




Renovieren ist für Kinder wirklich langweilig, wenn sie nicht mithelfen können, weil es schnell gehen muss. Und ich gab mir alle Mühe die Laune oben zu halten. Währenddessen hat Herr Halitha wirklich rangeklotzt.
Und so wurde das Zimmer tatsächlich fertig! Zugegeben, inzwischen war es Sonntag Vormittag ;)


Wie das Kinderzimmer vorher aussah, könnt ihr euch hier ansehen.
Inzwischen ist viel Zeit vergangen.
Die Große geht seit Anfang des Jahres zum Klavierunterricht und das Klavier brauchte natürlich einen Platz. Ursprünglich stand dort ein Schreibtisch, der aber getrost abgebaut werden konnte. Die Kinder malen und basteln sowieso ausschließlich bei uns im Wohnzimmer und der Schreibtisch war die meiste Zeit über nur ein Ablageort für Krimskrams. Die Stifte sind nun unten im Bücherschrank und das Zimmer hat unheimlich an Übersichtlichkeit gewonnen.
Das fühlt sich großartig an!



In der nächsten Zeit geht es dann im Schlafzimmer und im Wohnzimmer weiter, wobei wir die Küchenrenovierung schon im letzten Winter geschafft haben.

Mal sehen ob ich es schaffe, auch darüber zu bloggen.






Kommentare:

  1. Ich bin gespannt!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Schön ist das neue Kinderreich geworden! Wir müssten hier auch mal ran...

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)