Bubble Pocket

Meinen Lieblingsschnitt "Bubble Pocket" aus der Ottobre 05/2011 habe ich nun schon oft genäht und auch viele Fragen diesbezüglich beantwortet. Vieles kann ich aus der ferne jedoch nur schlecht erklären, deshalb nun hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Wichtig: Es ist meine Anleitung. Nicht perfekt, alles andere als professionell und nur in Anlehnung der Nähanleitung aus der Ottobre, da ich viele Änderungen bzw. Vereinfachungen vornehme.

Grundsätzlich fällt der Schnitt reichlich aus. Wer es gern figurnaher mag, der kann ohne Sorge eine Kleidergröße kleiner Zuschneiden oder die Nahtzugaben weglassen. 
Da ich die Bubble-Pocket immer mit Schrägband einfasse, statt Belege nähe, kann auch an Hals- und Armausschnitten auf die Nahtzugaben verzichtet werden.
Auch einen Reißverschluss nähe ich nicht ein. Stattdessen schneide ich das mittlere Rückenteil im Bruch zu. Außerdem verzichte ich auf das eingezogene Gummiband unten.

Hintere Schnittteile
Vordere Schnittteile mit farblich abgesetzten Taschen
Zuerst säume ich die Taschen mit Schrägband und verschönere sie mit einem passenden Band, Häkelborte o.Ä. 


Dann werden die Taschen auf beiden Längsseiten eingekräuselt. Hierzu mit einem sehr weit gestellten Geradstich darüber nähen....


...und an einem der Fäden ziehen, bis die Tasche die gewünschte Länge hat. 
Ich mache das immer nach Gefühl. Meine Taschen beginnen etwa auf Bauchnabelhöhe und sind 30-40cm lang.
Wichtig: Oben und unten bleibt die Tasche "glatt", die Kräuselung befindet sich nur im Mittelteil.


Hier die Taschen nebeneinander - links eingekräuselt, rechts in Originalgröße.
Auch hier sieht man: Die Tasche schlägt oben und unten keine Falten, weil nur mittig eingekräuselt wurde.
Nach dem Einkräuseln zum Sichern der Falten nochmal mit normalem Geradstich darüber nähen.


Nun werden die Taschen auf das seitliche Vorderteil aufgesetzt. Das Seitenteil hat eine Kante, daran orientiert sich, wo die Kräuselung beginnt.


Die Taschen werden zuerst spiegelgleich festgesteckt. Die Tasche hat einen schrägen oberen Saum. Die hohe Kante ist innen. 


Zuerst wird die innere Taschenseite angenäht.


Die äußere Seite wird vorerst gesteckt, dann genäht.


Nun ist nur noch die untere Taschenseite offen. Auch hier kann man wieder kräuseln...


...ich lege das meist nur in Falten. 


Die beiden seitlichen Vorderteile mit aufgesetzten Taschen sind nun fertig...


...und werden mit mit dem vorderen Mittelteil zusammen genäht.
Das Vorderteil kann nun noch mit Bändern, Borten usw. verziert werden.
Die Teile sind im übrigen unterschiedlich lang, weil unten eigentlich ein Gummiband eingezogen wird. Interessiert uns aber nicht und wird am Ende begradigt, d.h. auf eine Länge geschnitten.


Die hinteren Schnittteile ebenfalls zusammen nähen.


Dann eine Schulternaht schließen und den Halsausschnitt mit Schrägband einfassen.


Die zweite Schulternaht schließen und beide Armausschnitte mit Schrägband einfassen.


Beide Seitennähte schließen und wie gehabt unten bündig abschneiden.


Dann auch unten Schrägband, Borte usw. annähen und FERTIG ist die Bubble Pocket!


Für die BP kann man alle möglichen, dehnbaren Stoffe verwenden. Bei nicht elastischen Stoffen sollte man doch wieder auf einen Reißverschluss im Rücken zurückgreifen.

Meine 1. Bubble Pocket:
Wolle und Walk mit selbstgehäkelten Borten.





Bubble-Pocket 2:
Aus Wolle und Woll-Synthetik-Gemisch sowie Borten.

Sie ist mir inzwischen leider zu groß und deshalb nun in Händen von Novemberkind.





Die dritte Bubble-Pocket:
Aus Fleece, Walk und Häkelborten sowie Gummikordel im Rücken.




Bubble-Pocket 4:
Aus Jersey und mit passendem Shirt.




Bubble Pocket 5:
Aus irgendeinem Synthetikstoff des familiären Fundus. Das Schritt-für-Schritt Nähen habe ich euch oben gezeigt.


Bubble Pocket 6:
Aus weißem Synthetik-Samt, rotweinrotem Wollwalk, DDR-Vorhangstoff in grün und farblich passenden Häkelborten.
Die ultimative Weihnachts-Bubble-Pocket.






Sollten Fragen offen geblieben sein, könnt ihr mir gern eine Email an Halithaätwebpunktde schreiben oder einen Kommentar hinterlassen. Außerdem schaue ich mir unheimlich gern andere Bubble-Pockets an und würde mich über einen Link freuen :)

Bubblige Grüße

Halitha




Kommentare:

  1. Das hast Du toll erklärt und bebildert. Ich denke, das kann jeder nachvollziehen.
    Danke für die Mühe!
    Judy

    AntwortenLöschen
  2. So jetzt muss ich auch endlich Bubble Pocket nähen
    lg aline
    ps: vielen dank für deine mühe

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ne wunderbare Idee mit dieser deiner Anleitung. ich hab mich einfach nicht an den Schnitt ran getraut, doch jetzt nehm ich ihn bestimmt mal in Angriff. Sieht gar nicht so schwer aus.
    Danke.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  4. Hach einfach ein toller Schnitt. Und steht Dir ausgezeichnet. Mal schauen, ob ich irgendwann doch auch mal eine ausprobiere.

    AntwortenLöschen
  5. so wie du das erklärst sieht es ganz einfach und simpel aus :-)
    LG Caro

    AntwortenLöschen
  6. Halitha,
    ich raste aus.
    Was für eine großartige und menschennahe Anleitung, die man auch verstehen kann! Super ist die.
    Meine Güte, die Bubble Pocket rückt in greifbare Nähe.
    Was bin ich Dir dankbar!
    Sei herzlich gegrüßt und -da mußt Du jetzt durch- einmal feste gedrückt.
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Danke für diese tolle Anleitung!
    VLG Ena

    AntwortenLöschen
  8. Du hast Dir total viel Mühe gegeben mit Deiner Anleitung! Super! Und Hut ab, in so einer Anleitung steckt total viel Arbeit.
    Ich freue mich immer sehr über Deine neuen Modelle.
    LG Diana

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Anleitung! Das war sicher viel Arbeit... beeindruckend! LG

    AntwortenLöschen
  10. Liebe, lieben Dank für die Anleitung! Ich habe im vorigen Jahr Bubble-Pcket genäht und bin verzweifelt gewesen,. Die Taschen, der Beleg...Da dachte ich mir- nie wieder. Aber dank deiner Anleitung habe ich echt Lust bekommen, mich noch einmal ran zu wagen. Vielen lieben Dank!
    Liebe Grüße aus der Niederlausitz von
    Anke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Halitha,

    die BubblePocket ist da und musste gleich mal probegetragen werden, bevor sie wieder ins Geschenkpapier hüpft und in 23 Tagen unter dem Weihnachtsbaum ihr Debüt feiern darf. ;)

    http://novemberkind-kreativ.blogspot.de/2012/12/ich-hab-mir-einfach-selbst-ein-geschenk.html

    Sie ist wunderschön, danke :)

    Lieben Gruß,
    novemberkind

    P.S.: Wie hast du den wunderschönen Stern-Knopf gemacht?

    AntwortenLöschen

Ich bin gespannt und freue mich sehr über ein paar ehrliche Worte :)
(Kommentare werden erst moderiert, nicht wundern!)